Die längste Vorlesestaffel der Welt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die längste Vorlesestaffel der Welt war ein Weltrekord-Versuch des Deutschen Vorlesepreises, bei der an 100 aufeinander folgenden Tagen in 100 Orten in ganz Deutschland immer eine Seite der neuen Sams-Geschichte, "Onkel Alwin und das Sams" von Deutschlands bekanntestem Kinderbuchautor Paul Maar, vorgelesen wurde.

Verlauf[Bearbeiten]

Am 18. Juni 2009 fiel in Mainz der Startschuss der längsten Vorlesestaffefel der Welt. Die Staffelstrecke verlief quer durch Deutschland über Städte wie München, Berlin und Hamburg. Das große Finale stellte die Preisverleihung des Deutschen Vorlesepreises am 25.09.2009 in der Hochschule für Musik und Tanz in Köln dar, bei der die 100. Seite aus "Onkel Alwin und das Sams" persönlich von Kinderbuchautor Paul Maar vorgelesen wurde.

Unterstützer[Bearbeiten]

Prominente wie Mirja Boes (in Brühl), Thomas Sonnenburg (in Berlin) oder Bernhard Hoecker (in Bonn) unterstützen die Staffel indem sie selbst als Vorleser tätig waren.

"Der Deutsche Vorlesepreis" ist eine Initiative des Kölner Knabberartikel-Herstellers Intersnack. Darüber hinaus wird die Initiative zur Förderung des Lesens und Vorlesens von vielen Prominenten sowie Verlagen, TV-Sender, Vorleseinitiativen und Institutionen ideell und materiell unterstützt.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.