Die Bilder verschwinden automatisch und übermalen sich so oder so

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelDie Bilder verschwinden automatisch und übermalen sich so oder so
ProduktionslandDeutschland
Berlin
Originalsprachedeutsch
Erscheinungsjahr2011
Länge30 Minuten
Stab
RegieMarcel Heuperman
Wojciech Zopoth
MusikSebastian Herrmann
KameraWojciech Zopoth
SchnittRegisseure und Alexander Jung

"Die Bilder verschwinden automatisch und übermalen sich so oder so" ist ein deutschsprachiger Interviewfilm über den am 21. August 2010 verstorbenen Film - und Theaterregisseur, Aktionskünstler und TV-Moderator Christoph Schlingensief.

Entstehung[Bearbeiten]

Gedreht wurde der Film Anfang August 2011 innerhalb von 7 Tagen in Berlin von den beiden Schauspielern Marcel Heuperman und Wojciech Zopoth. Die beiden Schauspieler interessierten sich schon lange für Schlingensief und waren sehr berührt von seinem Tod im August 2010. Es entstanden viele Fragen, die sich die beiden über dieses eine Jahr ohne Christoph Schlingensief stellten. Mit dem Film wollten sie gemeinsam mit der Öffentlichkeit nach den Antworten suchen und gleichzeitig herausfinden, welche Resonanz Schlingensief hinterlassen hat und wie präsent er in unserer Gesellschaft war. Herausgekommen ist ein sehr sympathischer 30 - minütiger Film, der die Meinungen der vielen Menschen zu Christoph Schlingensief zeigt und sehr humorvoll und tiefst berührend zugleich ist. Nun soll der Film immer gezeigt werden, wenn es ein Ereignis zu Christoph Schlingensief gibt, um an ihn zu Erinnern und ihn nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Termine[Bearbeiten]

  • 21. August 2011 - Premiere im Kino Moviemento Berlin, anlässlich Schlingensiefs ersten Todestages
  • 24. Oktober 2011 - Vorführung im Kino Moviemento Berlin, anlässlich Schlingensiefs Geburtstages

Einzelnachweise[Bearbeiten]