Deutscher IPv6-Rat

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Deutsche IPv6-Rat wurde am 6. Dezember 2007 am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam als nationale Abteilung des International IPv6-Forums[1] gegründet. Der Vorsitzende ist Prof. Dr. Christoph Meinel, der Direktor und Geschäftsführer des Hasso-Plattner-Instituts. Das Gremium besteht zurzeit aus 29 Mitgliedern aus Industrie, Wirtschaft, Politik und Forschung[2].

Die Ziele des Deutschen IPv6-Rates bestehen im allgemeinen Austausch von Wissen und Erfahrungen rund um das Thema IPv6, der Förderung neuer IPv6-basierter Anwendungen, der Unterstützung interoperabler Implementationen und dem Erkennen und Beseitigen von Barrieren beim flächendeckenden Einsatz des neuen Internetstandards.

Seit 2008 richtet der Deutschen IPv6-Rat den jährlich stattfindenden Deutschen IPv6-Gipfel aus[3]. Seit 2009 wird unter der Federführung des Rates der International IPv6 Contest zur Förderung innovativer netzwerkbasierter Anwendungen auf Basis der IPv6-Technologie ausgerichtet[4] . Die Beiträge des Deutschen IPv6-Gipfels sind online als Videoaufzeichnung verfügbar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.