Deutscher Bundesverband Coaching

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. (DBVC) mit Sitz in Frankfurt am Main wurde im Januar 2004 gegründet und ist ein Verband deutscher Business- und Management-Coaches. Busines-Coaches beraten und schulen Mitarbeiter und Führungskräfte von Unternehmen oder Organisationen. In Deutschland gibt es mehrere Coaching-Verbände, darunter den DCV in Düsseldorf und den Deutschen NLP Coaching-Verband in Melsungen (Hessen).

Ziele und Strukturen[Bearbeiten]

Erklärtes Ziel des DBVC als eingetragenem Vereins ist es, die deutsche Coaching-Branche zu professionalisieren, Standards im Coaching zu entwickeln und ihre Einhaltung zu fördern, sowie Management Coaches aus- und weiterzubilden. Laut eigener Homepage versteht sich der Verband zudem als "Forum und Sprachrohr für seriös arbeitende Coaches im deutschsprachigen Bereich". Den DBVC-Vorstand bilden vier Management Coaches: Christopher Rauen, Eberhard Hauser, Monika Sombetzki, Klaus Stadler, wobei Rauen als Erster und Hauser als Zweiter Vorsitzender fungieren. Weitere Organe des DBVC sind ein Präsidium, das dem Vorstand beratend zur Seite steht (aktueller Präsidiumsvorsitzender: Bernd Schmid) sowie verschiedene Fachausschüsse und Regionalgruppen. Zudem existiert ein fünfköpfiger Sachverständigenrat, der sich als neutrales Expertengremium versteht und Gutachten oder Stellungnahmen in juristischen Streitfragen verfasst. Sitz des DBVC ist Frankfurt am Main. Die Geschäftsstelle befindet sich in Osnabrück.

Mitglieder[Bearbeiten]

Der Verband nimmt laut Satzung Coaches, Senior Coaches, fachlich geeignete Wissenschaftler und Beratungsexperten aus Organisationen und Firmen auf. Für Förder-, Ehren- und außerordentliche Mitglieder gelten gesonderte Richtlinien.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Verband veranstaltet Kongresse und Konferenzen, die sich den Themen wie Coaching-Qualität oder Aus- und Weiterbildung im Coaching widmen. 2008 brachte der DBVC zudem erstmals einen Deutschen Coaching-Preis heraus. 2010 wird der Preis erneut verliehen. Mit dem "Coaching Kompendium" hat er 2007 zudem einen Leitfaden herausgegeben, der definieren soll, wie gutes und nachhaltiges Coaching funktioniert.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.