Der Spion aus dem Wrack

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Spion aus dem Wrack ist ein Jugendroman von Gaby Wurster, der 2005 in englischer Sprache erschienen ist (Originaltitel: The Spy from the Wreck). Die Übersetzung ins Deutsche besorgte Alan MacDonald, ein deutscher Autor.

Der Roman bildet den Auftakt einer Dilogie, die in der Perspektive von Will Finch erzählt wird. Die Dilogie beginnt im Jahr 1802 und endet im selben Jahr. Der Titel der Fortsetzung lautet : Den Schmugglern auf der Spur.


Zusammenfassung[Bearbeiten]

Der Roman beginnt in der Zeit vor dem Feldzug von Napoleon Bonaparte. Will Finch ist dreizehn und wohnt mit seiner Mutter, Susannah Finch, in Lydwell in England. Er gehört zu einer Schmugglerbande, deren Chef Dutch Backgammon war. Sein Vater starb, als er vier Jahre alt war. Ihre Mutter ist Besitzerin vom Gasthaus zum Engel, kurz Engel genannt. An einem Abend kam ein schwerer Sturm in die Stadt, und ein Schiff war in Seenot. Um den Kapitän des Schiffs zu retten, riskierte Dutch Backgammon sein Leben. Der französische Kapitän Louis Moreau gilt dann als Feind und Spion. Aber Will hat Mitleid mit den Franzosen und half ihm, bis er wieder gesund war.

Eines Tages bekam er eine neue Mitschülerin in der Schule, Hannah. Er hatte sie schon mal beim Schiffbruch an der Küste Lydwells gesehen. Sie war die Nichte vom Pfarrer Reverend Spencer. Zusammen mit ihr fand er in einer einsamen Hütte ein Haufen Goldguineen. Hannah wollte mit den ganzen Gold ihren todkranken Vater helfen, was Will ihr aber verbietete. Nachdem sie Hannah‘s Vater besuchten, bekamen sie die Nachricht, dass er dann gestorben ist. Hannah beschuldigt dann Moses Morley, einem fiesen Schmuggler, der nicht zur Bande der Schmuggler von Lydwell gehörte. Er hatte beim Marsch über Crowhurst ihn zu Tode verletzt. Gleichzeitig verschwand auch Louis Moreau, der aber nach kurzer Zeit wieder auftaucht und den Schmugglern hilft, gegen Moses zu kämpfen, der sie gezwungen hatte, mit ihnen einen Friedensvertrag zu unterzeichnen. Hannah brachte Moses Morley beim Krieg um. Schon bald aber merkte Will, dass Louis wirklich ein Spion war. Er gab ihm nur das Gold zurück, das einer der französischen Bänke gehörte, aber sonst schickte er Louis ohne alles nach Hause.

Somit ist der erste Teil der Dilogie beendet.

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.