David Kasparek

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Kasparek (* 1981 in Bremen) ist ein deutscher Architekturjournalist, Moderator und Grafiker. Nach dem Architekturstudium in Köln war David Kasparek als Redakteur und Chef vom Dienst der Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten BDA "der architekt" in Bonn und Berlin tätig. Als Gründungsmitglied des Gestaltungsbüros "friedwurm: Gestaltung und Kommunikation" arbeitet er als freier Journalist, Moderator, Grafiker und Berater.[1]

Kasparek verfasste verschiedene Buchbeiträge und Zeitschriftenartikel zu Architektur und Industriedesign, in den vergangenen Jahren vor allem mit Fokus auf Nachhaltigkeit. Seit 2006 erschienen in Fachmedien wie der "Bauwelt", der BDA-Zeitschrift "der architekt" sowie auf Internetportalen wie "koelnarchitektur.de"[2] und dem "BauNetz"[3] zahlreiche Fachbeiträge zu Architektur, Nachhaltigkeit und Industriedesign.

Buchbeiträge[Bearbeiten]

  • Stefanie Lieb, Petra Sophia Zimmermann: Die Dynamik der 50er Jahre. Architektur und Städtebau in Köln, Petersberg 2007, ISBN 9783865682956.[4]
  • Kai Vöckler, Andreas Denk, Bund Deutscher Architekten BDA (Hrsg): In der Zukunft leben! mit Beiträgen von Marta Doehler-Behzadi, Friederike Meyer, Florian Heilmeyer, David Kasparek, u.a., Nicolai Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-89478-567-2.[5]
  • Yves Bossart (Hrsg.): Sehen soweit das Denken reicht, mit Beiträgen von Annemarie Pieper, Hans Sauer, Friederike Schmitz, Ludger Schwarte, Martin Seel, David Kasparek, u.a., Offizin Verlag, Zürich 2012, ISBN 978-3-907496-69-5.[6]
  • (mit Andreas Denk [7] und Alice Sàrosi-Tumusiime): Bund Deutscher Architekten BDA. Chronik einer Wahlgemeinschaft. 1903–2013, Berlin 2013, ISBN 978-3-00-042134-1.[8]
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]