David Eberhard

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.

David Eberhard (* 1966) ist ein schwedischer Psychiater und Autor.

Leben[Bearbeiten]

In seiner Jugend arbeitete Eberhard als Helfer in der psychiatrischen Pflege, wählte danach den Arztberuf und spezialisierte sich auf die Psychiatrie. Anschließend war er in der psychiatrischen Akutaufnahme des Sankt Görans Krankenhaus[1] als leitender Arzt angestellt und ist seit dem Frühjahr 2009 Leiter der Psychiatrie Nordost am Danderyds Krankenhaus in Stockholm.[2]

Seine Erfahrungen in der Psychiatrie verarbeitet er als Autor und in Diskussionsrunden. Die Ursachen für eine psychiatrische Behandlung haben sich nach seinen Beobachtungen zwischen den 1890er Jahren und dem frühen 20. Jahrhundert deutlich verändert. Immer mehr Menschen suchten Hilfe nach Ereignissen wie zum Beispiel der Trennung einer Freundin oder Freundes. Gleichzeitig gibt es mehr Menschen mit Angstzuständen. Darin sah er ein nationales Paniksyndrom woraufhin er 2005 einen Artikel in der Tageszeitung Dagens Nyheter schrieb.[3] Die große Resonanz bewegte ihn zu seinem ersten Buch I trygghetsnarkomanernas land - om Sverige och det nationella paniksyndromet.[4]

Gemäß einer seiner Thesen ist es wichtiger, potentiell gefährliche Situationen zu erkennen und einzuschätzen, als alles zu verbieten, was eventuell gefährlich sein könnte. In Schweden hat das Buch für Aufmerksamkeit gesorgt. Da Eberhard in seinen Beispielen auch auf die schwedische Arbeitmarktregelung eingeht, halten ihn einige für einen rechtsgerichteten parteipolitischen Debatteur, wovon er sich jedoch deutlich distanziert.[1]

2009 kam sein zweites Buch Ingen tar skit i de lättkränktas land heraus, in welchem er eine weitere Theorie vorstellt, nach der Leute immer leichter gekränkt sind, obwohl sie niemals zuvor so viele Rechte hatten.[5]

Werke[Bearbeiten]

  • I trygghetsnarkomanernas land - om Sverige och det nationella paniksyndromet (2005)
  • Ingen tar skit i de lättkränktas land (2009)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.