Dany R. Wood

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dany R. Wood (* 3. September 1978 in Illingen (Saar) als Daniel Recktenwald) ist ein deutscher Autor und gehört mit über 100.000 Exemplaren zu den erfolgreichsten Selfpublishern für Reiseunterhaltung und Regionalkrimis. Seine Bücher spielen in verschiedenen Ländern der Welt, die er mit seinem Rucksack zwecks Recherche bereist: in Australien, Südafrika, Thailand, Spanien und im Saarland. Seit 2018 schreibt er über Kommissar Jupp Backes, der im Saarland ermittelt. Im Juli 2020 wurde der 1. Teil "Nur Gisela sang schöner" bei der Buchhandelskette Thalia (www.thalia.at) in Österreich Platz 1 der Online-Taschenbücher-Bestsellerliste.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Dany R. Wood wuchs im saarländischen Berschweiler (Marpingen) auf und absolvierte in St. Wendel in den Bosenberg Kliniken eine kaufmännische Ausbildung. Nach dem Studium der Medienwirtschaft in Köln und Sydney lebt er heute in München und arbeitete vor seiner Autorentätigkeit für die Lufthansa sowie für eine der größten Krankenkassen.

Sein Roman "Limetten retten in Sydney" erschien im Juli 2013 im Arturo Verlag und wurde Buch-Tipp in vielen Zeitschriften und Zeitungen.[2][3][4] Auch zahlreiche Radio-Sendungen berichteten darüber, da Wood in Sydney am Bondi Beach seinen ersten Roman über Münchner Singles schrieb, die vier Wochen Urlaub in Australien gewinnen.

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über Dany R. Wood´s Selfpublishing-Erfolg mit dem Titel "Vertreter in eigener Sache" vom 29.01.2014.[5]

Im Juni 2014 erschien der Roman "Trauben rauben in Kapstadt". Hierfür recherchierte Wood in Kapstadt, nachdem seine Leser über vier Monate aus neun Kombinationen bestimmen durften, wo der neue Roman spielen soll und wie der Titel heißen soll.[6]

Seit 2014 schreibt der Autor auch aus seiner Heimat im Saarland. Es handelt sich dabei um Familie Backes, die lustige Abenteuer erlebt Erster Teil: "Achtung Familienfeier". Aufgrund dieses Erfolges erschien 2015 der Roman "Urlaub! Wir sind dann mal fort", der in Thailand spielt.

Im September 2017 kündigte Dany R. Wood auf Facebook sein Comeback nach 2-jähriger Pause an und und veröffentlichte im Jahr 2018 den Regionalkrimi "Nur Gisela sang schöner". Die Saarbrücker Zeitung berichtete über das Debüt als Krimiautor.[7]

Im August 2018 wurde im Börsenblatt bekannt, dass der Roman "Nur Gisela sang schöner" zum Deutschen Selfpublishing-Preis nominiert ist und zu den letzten 20 von über 1.100 eingereichten Titeln gehört.[8]

Im April 2019 erschien der 2. Krimi "Nur Uschi kochte schärfer", der prompt in der TOP 10 der Kindle-E-Book-Charts bei Amazon landete.

Im März 2020 erschien der 3 Krimi "Nur Rudi tanzte schräger". Das E-Book landetet bei Amazon direkt in den Top 20 der Kindle-Charts.

Alle Werke haben in diversen Online-Plattformen über 1.200 Rezensionen und viele Tausende Fans folgen dem Autor bei Facebook sowie Instagram.[9]

Im Juli 2020 wurde bekannt, dass Dany R. Wood als Juror für den Selfpublishing-Buchpreis in der Kategorie Belletristik tätig sein wird, der im November 2020 verliehen wird.[10]

Werke[Bearbeiten]

TV[Bearbeiten]

  • 2014: Volle Kanne, Live-Gast in der Sendung und Vorstellung seiner Romane
  • 2014: mieten, kaufen, wohnen, Autor sucht eine Wohnung in München
  • 2018: Wir im Saarland - Saar Nur, Buchvorstellung, SR Fernsehen[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mit Rudi durch das verflixte siebte Jahr, 26.07.2020, Saarbrücker Zeitung
  2. Er rettet tausendfach Limetten Saarbrücker Zeitung
  3. Der Selfmade-Bestseller EXPRESS vom 01.09.2013
  4. Die besten Reisebücher unterm Weihnachtsbaum in Münchner Merkur, 7. Dezember 2013
  5. Bericht auf Arturo Verlag, 29.01.2014, Süddeutsche Zeitung
  6. Dany R. Wood - Trauben rauben in Kapstadt sr-online.de
  7. Mit Jupp will er die Krimiwelt erobern, 01.05.2018, Saarbrücker Zeitung
  8. Nominiert zum Deutschen Selfpublishing Preis 2018, 28.08.2018, börsenblatt.net
  9. Amazon-Homepage von Dany R. Wood, Dezember 2019
  10. Juror beim Selfpublishing-Buchpreis, abgerufen am 12.08.20
  11. Wir im Saarland - Saar Nur, abgerufen am 03.06.2018
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.