DTS-Systemoberflächen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
DTS-Systemoberflächen GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1995
Sitz Oberhausen
Leitung Wilhelm Taubert (Geschäftsführer)
Mitarbeiter ca. 90 (30.09.2015)
Umsatz ca. 20.000.000 Euro (2015)
Branche Hersteller Systemoberflächen
Website www.laminate.de
Stand: 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die DTS-Systemoberflächen GmbH (Dammers-Taubert-Systemoberflächen) ist ein Anbieter von Oberflächenveredelungen für Laminatböden und Möbeloberflächen mit Verwaltungssitz in Oberhausen. Vertrieb und Produktion erfolgen vom Standort in Möckern.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Firma DTS Systemoberflächen GmbH wurde im Jahr 1995 durch Wilhelm Taubert und Dirk Dammers gegründet. Die Idee war es ein Laminat zu erfinden, dass zum einen ökologisch und zum anderen lösemittel- und formaldehydfrei ist. So entstand das „Glas von der Rolle“. 1993 wurde in der Wilhelm Taubert GmbH in Oberhausen auf der ersten ESH-Anlage (heute Technikumsanlage) Forschung und Entwicklung betrieben. Nach dem Bau der Produktionsstätte 1995 in Möckern, bei Magdeburg, wurde dort das DTS-Werk eröffnet. Dort werden heute mit rund 90 Mitarbeitern neue Produkte entwickelt, produziert und national als auch international vertrieben. Heute stehen dort 3 Fertigungslinien und 2 Technikumsanlagen.[1]

ELESGO[Bearbeiten]

Wortmarke ELESGO

ELESGO (Elektronenstrahlgehärtete Oberfläche) ist die Marke, die für die Produkte der DTS Systemoberflächen GmbH national und international im Bereich für die dekorativen Oberflächen verwendet wird. Die Oberflächen der Marke ELESGO können z. B. für Laminatböden, Außenfassaden, Labortischoberflächen, Möbeloberflächen und vieles anderes verwendet werden. Es handelt sich dabei um einen patentierten Prozess, in dem durch Elektronenstrahlvernetzung die Oberflächen besondere Eigenschaften erlangen, wie z. B. eine höhere Kratzfestigkeit.

Produkte[Bearbeiten]

Über die Zeit wurden Oberflächen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche entwickelt. Dazu gehören Oberflächen für:

  • Fußböden
  • Wand- und Deckenpaneele
  • Außenfassaden
  • Labortischoberflächen (Chemie- und Graffitiresistent)
  • Fensterbänke
  • Fensterprofile
  • Möbeloberflächen
  • Releasepapiere für die HPL und CPL Industrie
  • Ummantelungen
  • Möbel- und Arbeitsplatten
  • Türen und Türzargen
  • Wasserfeste Fußböden
  • Antibakterielle Oberflächen
  • Antifingerprintoberflächen (z.B. für Möbel)

Weiterführende Informationen[Bearbeiten]

ELESGO-Laminate können nur mit hochwertigen, elektronenstrahl-härtbaren Harzen hergestellt werden, die durch Radikalkettenpolymerisation emissionsfrei aushärten. Diese Reaktion wird durch leistungsfähige, niederenergetische Elektronenbeschleuniger ausgelöst. Diese Anlagen bringen nur das Energiequantum ins Harzmaterial ein, das benötigt wird, um die Startradikale zu bilden. Sind diese Radikale gebildet, läuft die exotherme Polymerisationsreaktion allein weiter. Niedrigster Energieeinsatz führt zu hochbelastbaren Oberflächen. Die gewünschten Materialeigenschaften, werden durch die unterschiedlichen Harze hervorgerufen. Praktisch sieht das so aus, dass Dekorgeber, dies können bedruckte oder unifarbene Papiere oder Folien sein, mit elektronenstrahl härtbaren Harzen beschichtet werden.

Diese Harze können unterschiedliche Eigenschaften, wie hohe Kratzfestigkeit, Witterungsbeständigkeit, Chemikalienbeständigkeit, Antigraffitieigenschaften usw. aufweisen. Diese Harzschicht wird in nassem Zustand auf eine Prozessfolie laminiert. Je nach gewünschter Anwendung und nach gewünschtem Produkt, ist diese Prozessfolie Matt, Glänzend, Glatt und/oder unterschiedlich strukturiert. Ihre Oberflächenbeschaffenheit überträgt diese Prozessfolie auf das nasse Harz. Dieses Materialpaket, bestehend aus Dekorgeber, Harz und Prozessfolie wird nun durch den Elektronenbeschleuniger geleitet. In kürzester Zeit wird das Harz hier emissionsfrei ausgehärtet. Die Oberflächeneigenschaften der Prozessfolie übertragen sich auf die Harzschicht und werden durch die Aushärtung „festgefroren“. In Verbindung mit den physikalischen und chemischen Eigenschaften der Harzschicht und der universell ausgebildeten Oberfläche ist das ELESGO-Laminat entstanden.

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg DTS-Systemoberflächen bei Facebook
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.