DHW Hundewelten Deutschland

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

DHW GbR − Hundewelten Deutschland ist ein anerkanntes und zertifiziertes Ausbildungsinstitut für Problemhundetherapeuten, Gebrauchshundeausbilder und Hundeberater in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilnehmenden Hundetrainern und Hundehaltern wird hier das von Gerhard Wiesmeth speziell für Problemhunde entwickelte „Speechless Dogtrainingsystem“ SDTS® vermittelt.

Die Firma[Bearbeiten]

Die DHW Unternehmensgruppe wird seit 1999 von Gerhard Wiesmeth und Stefanie Weinrich geleitet. Gerhard Wiesmeth entwickelte das heute markengeschützte „Speechless Dogtrainingsystem“, ist zertifizierter Gebrauchshundeausbilder nach DGHV,[1] Kynophobietherapeut und Sachverständiger nach § 4 Abs. 1 DVO LHundG. Seit 13 Jahren vermittelt er gemeinsam mit Stefanie Weinrich und vielen weiteren lizenzierten Therapeuten von Hundewelten einen Hilfsmittel freien, gewaltlosen und sprachfreien Umgang mit dem Hund. Die DHW Unternehmensgruppe kooperiert dabei als Schul- und Bildungsinstitut mit der DEKRA, den Arbeitsämtern, dem Deutschen Gebrauchshundeverband (DGHV) und Tierheilpraktikern in ganz Europa. Hundewelten ist daher ein anerkannter Bildungsträger nach AZAV und als erstes Ausbildungsinstitut seiner Art durch DEKRA zertifiziert.

Das „Speechless Dogtrainingsystem“[Bearbeiten]

Der heutige Haushund gehört zur Familie der Hunde (Canidae) und ist somit eine Unterart vom Wolf. Gerhard Wiesmeth beobachtete daher das Verhaltensrepertoire und die Kommunikation von Wölfen, um den Haushund besser verstehen zu können. Aufgrund von dort gesammelten Erkenntnissen und den Studien vieler sogenannter Problemhunde und deren Verhalten entwickelte er das „Speechless Dogtrainingsystem“. Gerhard Wiesmeth ergründete dabei Faktoren und Ursachen für Problemverhalten, wie zum Beispiel Aggressionen, Ängstlichkeit, Dauerbellen, Leinenziehen und mehr. Während seiner Studien erkannte er, dass weder Strafen, noch Hilfsmittel nötig sind, um Problemverhalten abzubauen. SDTS® ist keine herkömmliche Trainingsmethode. Es ist ein praxisorientiertes System zur Kommunikation mit dem Hund und basiert auf neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Das SDTS® benötigt weder Sprache, noch andere Hilfsmittel: Der Hund wird mithilfe von Körpersprache, Gestik, Mimik und Futter konditioniert. Während der Seminare und Ausbildungen bei Hundewelten sollen daher konsequentes Verhalten gegenüber dem Hund und Kontrolle über Körperaktionen wie Gestik und Mimik erlernt werden.

Ausbildungen[Bearbeiten]

Bei Hundewelten stehen verschiedene Ausbildungsbereiche zur Auswahl, darunter zum Beispiel die Ausbildung zum zertifizierten Problemhundetherapeut oder Problemhundeberater. Das Ziel bei einer solchen Ausbildung ist, Mensch und Tier dabei helfen zu können, einen problemfreien und verständnisvollen Umgang zu schaffen. Hundewelten ist als eine berufsbildende Einrichtung mit Schulstatus anerkannt worden. Teilnehmer können deshalb Vorteilen, wie den Bildungsurlaub und die Bildungsprämie nutzen. Beim Bildungsurlaub kann der Arbeitnehmer bis zu 5 Arbeitstage nutzen, um an Seminaren und Ausbildungen von Hundewelten teilzunehmen. Durch die Bildungsprämie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, kann man einen Prämiengutschein von 500 Euro erhalten, um bei Hundewelten eine Ausbildung zum Problemhundetherapeuten nach SDTS® zu absolvieren.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Neben der Teilnahme an den verschiedenen Seminaren, können Interessierte sich auch über verschiedene Veröffentlichungen von Hundewelten über SDTS® informieren. Verschiedene DVDs und Bücher informieren über Themen wie die Erziehung von Welpen und Junghunden, Verhaltensprobleme und Hundeernährung und decken verbreitete Irrtümer in der Hundeerziehung auf. Zudem ist Hundewelten zum Beispiel in 24 Stunden – Die Reportage von Sat1[2] zu sehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Hundewelten
Twitter.png Hundewelten



Favicons GER.gif Dieser Wikipedia-Artikel wurde gemäß GFDL, CC-by-sa, mit der kompletten History importiert.