Cusubluncu

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cusubluncu ist eine Comic-Adaption des Erfolgsfilms Casablanca. Zeichnungen und Story stammen von Giorgio Cavazzano, die Geschichte ist 1987 entstanden. In Deutschland wurde sie jedoch erst 2007 im Rahmen der LTB-Sonderedition "40 JAHRE LTB" veröffentlicht. Als Gründe für diese Verspätung sind die heute doch sehr untypische Farbgebung (die Geschichte wurde ebenso wie die Filmvorlage in schwarz-weiß gehalten) und die durch die Handlung bedingten Anspielungen auf das Nazi-Regime zu nennen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Personen der Geschichte kann man großteils in der Vorlage wiedererkennen:

Vorlage Person Comicfigur
Rick Mick Micky Maus
Ilsa Milli Minni Maus
Victor László Hictor Varozio Rudi Ross
Capt. Renault Capt. Busalt Kommissar Hunter
Major Strasser Major Mies Kater Karlo
Signor Ferrari Forrenz Inspektor Issel
Ugarte Agurte Schnauz
Sam Jan Goofy


Auch viele andere Namen wurden geändert:

Vorlage Comic
Casablanca Cusubluncu
Deutschland Zirkonia
Amerika Umerika
Lissabon Lossiban
Marseille Meirsalle
Paris Piras
französisches Protektorat Marokko frönzasisches Protektorat Morakko
Vereinigte Staaten Geeinigte Staaten

Die Geschichte beginnt mit der Zeichnung einer umwölkten Erdkugel und den Worten: Dies ist eine Geschichte, die an eine andere erinnert... Die Welt steht in Flammen. Eine Nation von Unterdrückern mit Namen Zirkonia unterdrückt (was auch sonst?) andere Nationen. Für viele heißt die einzige Hoffnung auf Rettung... Umerika! Und der einzige Weg in die Freiheit führt über den Hafen von Lossiban. Doch nicht allen ist es gegeben, den direkten Weg zu gehen...

Dann erfährt man, dass zwei zirkonische Kuriere von Unbekannten überfallen und ausgeraubt wurden und die Polizei in Cusubluncu mit der Fahndung beginnt. Gleichzeitig landet auf dem Flughafen eine Maschine mi dem zirkonischen Major Mies, der von Capt. Busalt empfangen wird. Busalt erklärt dem Major, dass die Verhaftung des Schuldigen im Fall der zirkonischen Offiziere abends in Mick's Café geplant ist.

In Mick's Café taucht Agurte auf und bittet Mick, die Transit-Visa für ihn aufzubewahren, bis der Käufer ankommt. Widerstrebend versteckt dieser es im Klavier seines Pianisten Jan. Wenig später erzählt Busalt ihm, dass der Widerstandskämpfer Hictor Varozio heute im Café verhaftet werden soll und mahnt seinen Freund, Varozio nicht zu helfen.

Agurte wird von der Polizei verhaftet. Gleich darauf taucht Varozio in Begleitung einer jungen Dame namens Milli im Café auf und wird von Busalt dazu aufgefordert, ihn morgen auf dem Revier zu besuchen. Inzwischen erkennt Milli Jan und bittet ihn, das Lied "As Time Goes By" zu spielen, was dieser nur äußerst widerstrebend macht. Mick kommt hinter dem Tresen hervor und erkennt Milli, sich jedoch wieder verabschiedet und zusammen mit Varozio das Lokal verlässt.

Nach Ladenschluss sind Jan und Mick allein und Jan wird gebeten, wiederum das Lied zu spielen. Plötzlich taucht Milli wieder auf und Mick's Geschichte wird erzählt: Zusammen mit Jan und Milli führte er in Piras ein Café. Nach der Eroberung durch die Zirkonier beschlossen die drei zu fliehen. Milli jedoch erschien nicht am Treffpunkt.

Am nächsten Tag wird Varozio und Milli die Ausreise verboten. Milli erklärt Mick, warum sie nicht mit ihm geflohen war: Varozio hatte sie als Sängerin unter Vertrag und wollte ihr Auftritte in Umerika verschaffen.

Varozio hat sich in Mick's Barsängerin Clarybelle verliebt und beschließt, mit ihr zu fliehen. Die Transit-Visa braucht er nicht mehr, deshalb beschließen Mick und Milli, zusammen auszureisen. Mick verkauft sein Lokal an den Inhaber der Bar "Zum Grünen Truthahn", Forrenz. Alles ist für die Abreise bereit.

Im letzten Moment versucht Major Mies, sie an der Flucht zu hindern, wird jedoch überraschenderweise von Busalt daran gehindert, der nun mit Mick und Milli mitreist. Auch Jan entschließt sich im letzten Augenblick, sie zu begleiten. Die Geschichte endet mit den Worten des zusammengeschlagenen Major Mies: "Ich glaube nicht, dass das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft war."

Zitate[Bearbeiten]

Viele bekannte Zitate aus der Originalversion wurden, leicht verändert, auch in den Comic eingebaut:

Originalzitat Comic
Verhaftet die üblichen Verdächtigen! Alle Verdächtigen sind umgehend zu verhaften! Was trägt man denn dieses Jahr als Verdächtiger?
Ich glaube, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Ich glaube nicht, dass das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft war.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.