Corinne Cuéllar-Nathan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corinne Cuéllar-Nathan (* 19. September 1958 in Zürich) ist eine Schweizer Malerin. Bekannt ist sie für ihre Landschaftsbilder.

Leben[Bearbeiten]

Corinne Cuéllar-Nathan ist die Tochter des Kunsthändlers Peter Nathan. In den 1980er-Jahren studierte sie an der City and Guilds of London Art School, wo sie auch ihren zukünftigen Ehemann, Arturo Cuéllar kennen lernte. An der Akademie der bildenden Künste Wien bildete sich Corinne Cuéllar zu Papierrestauratorin weiter. Nach einem Praktikum in Chicago am Art Institute of Chicago, Corinne Cuéllar kehrte als Papierrestauratorin nach Zürich zurück. Nach der Geburt ihrer drei Söhne verlegte Corinne Cuéllar ihren Fokus vermehrt aufs Malen. Es folgen erste Ausstellungen in New York, Paris, London aber auch in Zürich.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • FineArt Zürich, Zürich, 2012
  • Corinne Cuéllar, Didier Aaron & CIE, Paris, 2012
  • Colour and Light, Colnaghi, London, 2004
  • Exhibition in memory of Julian Neumayer, S-Charl, 2003
  • Galerie Zaune 8, Zürich, 2001
  • Antoine Béchet, Paris, 2000
  • Jill Newhouse Gallery, New York, 1999

Quellen[Bearbeiten]

  • Corinne Céllar", 2012, Paris
  • Colour and Light, Corinne Cuéllar, 2004, London

Weblinks[Bearbeiten]

Youtube.svg Corinne Cuéllar-Nathan - île d'Ouessant
Youtube.svg Colour and Light by Corinne Cuéllar-Nathan
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.