Conrad Schierenberg

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Conrad K. Schierenberg (* 06.10.1937 in Den Haag - † 19.11.2022 in Dachsberg (Südschwarzwald)) ist ein deutsch-niederländischerer Künstler und Lyriker.[1]

Leben[Bearbeiten]

Conrad Schierenberg wuchs auf einem Bauernhof in Menzenschwand im Südschwarzwald auf. Ohne abgeschlossene Schul- und Berufsausbildung musste er sich lange als Gelegenheitsarbeiter, Kuhhirte, Knecht und Hilfsarbeiter durchschlagen. 1959 zog er nach Paris und erlernte dort im Atelier eines Freundes das Malen.[1] Ab 1960 lebte er als Künstler in London, hielt sich zeitweilig auch in Südost-Asien auf.[1]

1972 kehrte er nach Deutschland zurück [1] und lebte seitdem auf dem Dachsberg.[2] Etwa um 1980 begann er Lyrik zu schreiben und es entstanden Gedichte, ein großer Teil davon in strenger Sonett-Form gehalten. Außerdem liegt ein Manuskript vorwiegend düsterer Prosa vor. Er malte Menschen-Bildnisse, Stillleben und abstrahierte Landschaften.[1] [3] Gelegentlich veranstaltete er mit anderen Autoren literarische Abende.[4]

Conrad Schierenberg lebte bis zu seinem Tod mit der Bildhauerin Mechthild Ehmann im Südschwarzwald und hat mit ihr drei gemeinsame Kinder.[5] Er ist Vater von sieben Kindern, u.a. dem Maler Tai-Shan Schierenberg.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Gedichtbände[Bearbeiten]

  • Geschriebenes : Gedichte 1980 - 90, Dachsberg : Werkstatt-Ed. Dietrich, 1990, ISBN 3-923080-21-2
  • Berenike : Gedichte, Aldus-Presse, Reicheneck, 1992
  • Wasser ins Meer tragen. Gedichte u. Prosa. 2002

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.