Clown Mücke

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clown Mücke (* 14. April 1962 in Hamburg) bürgerlich Jens Ewald ist ein deutscher Clown, Kleinkünstler und Zirkuspädagoge.

Werdegang[Bearbeiten]

Clown Mücke entstand 1989/1990 aus der Gauklergruppe des Kreisjugendringes Pinneberg. Diese Gruppe studierte ehrenamtlich Zirkuskunststücke ein und führte sie bei Veranstaltungen vor. Gleichzeitig wurden Mitmachaktionen für Kinder angeboten. Als einmal alle Mitglieder der Gruppe, außer Clown Mücke, absagen mussten, stand dieser das erste Mal allein auf der Bühne und überraschte das Publikum mit einem improvisierten Programm. Daraufhin erhielt er Folgeauftritte. Seine sonstigen beruflichen Verpflichtungen beendete er 1994.

Clown Mücke hatte in 25 Jahren bis 2014 über 6000 Auftritte in ganz Deutschland. Internationale Auftritte hatte Clown Mücke in Österreich, Italien[1], Frankreich und Russland.[2][3] Neben Artikeln in Zeitungen gab es Auftrittsübertragungen, Interviews und Porträts mit Arte, dem NDR, dem MDR und dem Hope Channel TV.[4] Das Repertoire von Clown Mücke umfasst artistisches Können wie z.B. Jongieren, Diabolospielen und Einrad fahren, Bauchreden, Zaubern, Feuerkunst und Comedy.

Besonders engagiert sich Clown Mücke im Bereich der Zirkuspädagogik. In den 1990ern entwickelte er gemeinsam mit seiner Frau ein Konzept für Klassenfahrten und Projektwochen mit Schulklassen und als Ferienprogramm. Im Jahr 2013 erhielt er gemeinsam mit zwei weiteren Zirkuspädagogen als erster das offizielle Diplom für Zirkuspädagen von der BAG Zirkuspädagigik.[5] Damit auch benachteiligten Kindern eine Teilnahme an solchen Projekten möglich ist, gründete er 2013 den Verein „Stark durch Zirkus e.V.“[6]

Leben[Bearbeiten]

Jens Ewald wuchs zunächst in Hamburg auf und zog 1974 nach Uetersen. Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Lehre als Maschinenbauer. Später ließ er sich zum Maschinenbaumeister weiterbilden. Bis 1994 arbeitete er in verschiedenen Betrieben. Seine ersten Clownsauftritte hatte er – abgesehen von einem Theaterstück in der Grundschule – gemeinsam mit den Gauklern vom Kreisjugendring Pinneberg 1989. Er ist verheiratet und hat einen Sohn und eine Tochter.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Clown Mücke kommt. Trottoir-Online, 15. März 2004, abgerufen am 14. September 2014.
  2. Gabriele Kascha: KJR- Gaukler verzauberten den russischen Kinderalltag auf selenogradsk.de, abgerufen am 14. September 2014.
  3. Dagmar Lefenau: Projekte auf stiftung-drja.de abgerufen am 14.September 2014
  4. Mediathek. Hope Channel TV, abgerufen am 14. September 2014.
  5. Anerkennungsverfahren zur Erlangung der Berufsbezeichnung Zirkuspädagoge/ Zirkuspädagogin (BAG). Abgerufen am 17. September 2014.
  6. Fabian Schindler: Clown Mücke: 25 Jahre lang Spaß ohne Ende. Hamburger Abendblatt, 8. Juli 2014, abgerufen am 14. September 2014.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.