Clotilde Gräfin von Nassau-Merenberg

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clotilde Gräfin von Nassau-Merenberg, eigentlich Elisabeth Clotilde Gräfin von Merenberg (* 14. Mai 1941 in Wiesbaden) ist eine deutsche Adlige und die letzte des Stammes Nassau, in gerader (d.h. männlicher) Linie.

Leben[Bearbeiten]

Clotilde Gräfin von Nassau-Merenberg ist die Tochter des Georg Graf von Merenberg und der Elisabeth Müller-Uri. Sie ist Psychiaterin. Im Mai 1965 heiratete sie Enno von Rintelen, einen Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Sie hat drei Söhne: Alexander (1966), Nicolaus (1970) und Gregor (1972).

Die Grafen von Merenberg gehen zurück auf die im Jahr 1868 geschlossene Ehe des Prinzen Nicolas von Nassau-Weilburg (1832 - 1905) mit Natalie Puschkin (aus russischem Adel, jüngste Tochter des berühmten Dichters Alexander Puschkin). Diese Ehe galt als morganatisch (nicht standesgemäß) und die Familie des Prinzen Nicolas wurde nach Merenberg benannt.

Prinz Nicolas wiederum ist ein Großenkel des Karl Christian von Nassau-Weilburg, welcher 1760 Karoline von Oranien-Nassau (die Schwester des holländischen Statthalters Wilhelm V.) geheiratet hat. Karoline von Oranien und Karl Christian von Nassau-Weilburg haben in Den Haag das 'Palais Weilburg' bauen lassen - das heutige Stadttheater, bekannt als die Koninklijke Schouwburg.

Clotilde Gräfin von Merenberg hat als Einzige in einer direkten Blutlinie des Stammbaumes von Nassau sowohl die Fürsten von Nassau-Weilburg als auch die holländischen Statthalter als Vorfahren. Da Prinz Nicolas (der Sohn von Herzog Wilhelm v. Nassau) Natalja Alexandrovna (die Tochter Alexander Puschkins) geheiratet hat, ist Clotilde v. Merenberg auch als Ur-Urenkelin von Puschkin in Deutschland bekannt. Durch Heirat des Graf Georg Nicolai v. Merenberg (Sohn der Gräfin Natalja von Merenberg und des Prinzen Nicolas v. Nassau) mit der Prinzessin Olga Jurievski (Tochter aus der zweiten Ehe Alexanders II.) ist Clotilde v. Merenberg Urenkelin von Kaiser Alexander II. v. Russland und der Katharina Dolgoruki, daher auch Nachfahrin von Juri Dolgoruki und den Rurikiden bis Rurik.

Weblinks[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.