Clemens Brock

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clemens Brock (* 13. Oktober 1994 in Varel; bürgerlich Clemens Jedebrock[1]; auch bekannt als Clmns Brock, Eigenschreibweise CLMNS BROCK) ist ein deutscher Musiker, House-DJ, Makro- und Key-Influencer und Webvideoproduzent.

Inhaltsverzeichnis

Persönliches[Bearbeiten]

2013 absolvierte Brock das Abitur an der Zinzendorfschule Tossens und zog anschließend 2014 nach Oldenburg. Erst war er vier Monate von Januar bis April 2014 bei der Trendline GmbH als Marktforschungsanalyst tätig, bevor er dann mit einer Ausbildung zum Automobilkaufmann bei BMW Freese begann, die er 2017 erfolgreich abschloss. Im Jahr 2018 fing er dann bei selbigem Vertragshändler an, als Online Marketing Manager tätig zu werden. Zwei Jahre später, im August 2020, zog er dann nach Mannheim um und begann dort als Videoproduzent beim E-Commerce Unternehmen Purelei zu arbeiten.[2][3]

Karriere[Bearbeiten]

Musikalische Anfänge[Bearbeiten]

Brock nahm im Alter von fünf bis 16 Jahren Gitarrenunterricht und brachte sich parallel dazu andere Instrumente wie Schlagzeug und Keyboard selbst bei. Im Jahr 2006 inspirierte ihn die elektronische Tanzmusik dazu, eigene Projekte zu starten und mit der Musikproduktion zu beginnen, sodass er seitdem als Musikproduzent und Sound Designer aktiv ist.[3]

Schon nach kurzer Zeit wurde er nicht nur als Produzent bekannt, sondern auch immer gefragter für Veranstaltungen und arbeitete schon innerhalb der ersten zwei Jahre mit anderen Künstlern zusammen. Seinen ersten Release veröffentlichte er bei Emun Records. 2013 kaufte er sich schließlich sein eigenes DJ-Equipment und tritt seitdem auf Festivals und in Clubs mit einer Besucheranzahl von bis zu 20.000 Personen auf. Unterstützung erhält er immer wieder von anderen Vertretern der Branche wie Deorro, Tommy Trash oder Bombs Away.[4]

Anfang als Entertainer[Bearbeiten]

Seit dem 24. Oktober 2019 veröffentlicht er kurze Unterhaltungsvideos auf dem sozialen Netzwerk TikTok[5] und erreicht damit ein Publikum von über 460.000 Followern.[6]

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel
2013 Rush[7]
Brawn[7]
2016 Screem[7]
2019 Dat Drums[8]
Heartbeats[8]
Sandbox[8]
Cobra[8]
Fluty[8]
2020 Bang[8]
pv sk bschk pv sk pv[8]
I HATE CATS[8]
Switch[8]
Down[8]
On Fire[8]
Octopus[8]
2021 The Frog[8]

Trivia[Bearbeiten]

Durch seine in den sozialen Netzwerken öffentlich dargestellte Neigung zu Bier prägte er selbst scherzhaft den Begriff Bierfluencer in Anlehnung an die Personenbezeichnung Influencer, wobei sich auf seiner Internetpräsenz auch Running Gags bezüglich der Abwandlung Noice vom Wort Nice (von englisch nice ‚gut, schön‘) breitmachten, die er daraufhin auch zusammen mit dem Thema Bier als Motiv für seinen Merchandise verwendete.[3][9]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christoph Reiprich: Clemens Jedebrock erobert TikTok im Sturm. In: Nord24. NORDSEE-ZEITUNG GmbH, 5. Juni 2020, abgerufen am 31. März 2021 (de-DE).
  2. Clemens Brock: Clemens Brock auf LinkedIn. In: LinkedIn. Abgerufen am 6. April 2021 (de-DE).
  3. 3,0 3,1 3,2 Laut eigenen Angaben von Clemens Brock
  4. Clemens Brock Infotext. In: Boese Entertainment. Boese Entertainment, abgerufen am 31. März 2021 (de-DE).
  5. Clemens Brock: Erstes Video von CLMNS BROCK. In: TikTok. 24. Oktober 2019, abgerufen am 31. März 2021 (de-DE).
  6. CLMNS BROCK (@clmnsbrock) TikTok. In: TikTok. Abgerufen am 6. April 2021 (de-DE).
  7. 7,0 7,1 7,2 Clemens Brock bei Spotify. In: Spotify. Spotify AB, abgerufen am 31. März 2021.
  8. 8,00 8,01 8,02 8,03 8,04 8,05 8,06 8,07 8,08 8,09 8,10 8,11 8,12 CLMNS BROCK bei Spotify. In: Spotify. Spotify AB, abgerufen am 31. März 2021.
  9. CLMNS BROCK - Shop. Abgerufen am 6. April 2021.


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.