Christian Schmidt (Autor)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian „Klopfer“ Schmidt (* 14. Februar 1980 in Frankfurt (Oder)) ist ein deutscher Autor, der vor allem durch die Webseite „Klopfers Web“ bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten]

Christian Schmidt wurde am 14. Februar 1980 in Frankfurt (Oder) geboren. 1994 zog er nach Groß Glienicke bei Potsdam um. In Potsdam besuchte er das Gymnasium und lebte von 1998 bis 2007 auch dort. 1999 beendete er das Gymnasium und begann ein Informatikstudium in Potsdam. Seit November 2007 lebt und arbeitet er in Berlin.

Den Spitznamen „Klopfer“ erhielt er im Jahre 1996 von einem Freund, da er den gleichnamigen Hasen aus dem Film Bambi sehr mochte. Seit seiner Schulzeit interessiert er sich für Mangas und Animes. Im Jahre 2000 eröffnete er die Seite „Anime Street“, eine Manga- und Anime-Infoseite. Außerdem ist er für den Egmont Manga & Anime Verlag sowie Tokyopop als Übersetzer und Autor tätig .

Im September 1999 stellte er seine erste Website unter dem Namen „Die Christian-Schmidt-Homepage“ ins Netz, doch die Besucherzahlen blieben niedrig. Seit 2001 veröffentlicht er Kolumnen. 2002 bekam die Seite den Namen „Klopfers Web“. 2004 startete er „Leute mit Durchblick“, wo er Fragen der schweizerischen Seite Durchblick.ch satirisch kommentiert, wodurch die Besucherzahlen in die Höhe schnellten. Inhalte von Klopfers Web sind unter anderem „Klopfer lästert“, Filmbesprechungen mit satirischen Kommentaren, „Fundsachen“, zugesandte Bilder ebenfalls mit satirischen Kommentaren sowie „Frag den Hasen“, wo Besucher Fragen an Schmidt stellen können.

Werke[Bearbeiten]

  • 2007: Böses Hasi - die besten Texte von Klopfers Web
  • 2011: Mein Weg zu Weltherrschaft - Phase 2
  • 2011: Sexpanzer und Babytod

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.