Christian Lipicki

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Lipicki (* 28. Dezember 1968 in Essen) ist Ministerialbeamter im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Seit dem 1. Januar 2015 ist er bei der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) als Leiter Kommunikation eingesetzt. Zuvor arbeitete er unter anderem als Leiter Kommunikationsstab im Bundesministerium für Gesundheit, Abteilungsdirektor Kommunikation des Bundesverbands deutscher Banken und Politik-Journalist.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Nach Abitur und Wehrdienst studierte Christian Lipicki Forstwissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaft an der Universität Göttingen. Das Studium schloss er 1994 als Diplom-Forstwirt ab.

Unmittelbar danach schloss sich ein Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten an, die Redakteure insbesondere für die verlagseigenen Titel Handelsblatt, Wirtschaftswoche und Zeit ausbildet. Nach dem Volontariat arbeitete Christian Lipicki zwölf Jahre lang als Politik- und Wirtschaftsredakteur unter anderem bei der Heilbronner Stimme, Welt am Sonntag und Berliner Zeitung. Für seine Analysen zur Sozialen Marktwirtschaft wurde er 1997 mit einem Journalistenpreis der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung im Stifterverband der Deutschen Wissenschaft ausgezeichnet.

2008 wechselte Christian Lipicki in der Hochphase der Finanzkrise ab 2007 als Pressesprecher zum Bundesverband deutscher Banken.

2009 übernahm er die Leitung des Kommunikationsstabes im Bundesgesundheitsministerium, in dem alle Kommunikationsbereiche des Ministeriums gebündelt wurden. 2011 wechselte er in das Bundeswirtschaftsministerium und entwickelte dort als Referatsleiter den Bereich Gesundheitswirtschaft weiter. Meilensteine hier waren die Verankerung des Gesundheitssatellitenkontos, die jährlichen Gesundheitswirtschaftskonferenzen und die Etablierung der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft.

Bei der Bundeswehr ist der Oberstleutnant der Reserve in der Pressearbeit eingesetzt.

Christian Lipicki ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.