Chris G. Maier

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chris G. Maier (eigentlich Christian Maier; * 8. Dezember 1971 in Düsseldorf) ist ein Fernseh- und Werbefilmproduzent.

Karriere[Bearbeiten]

Chris G. Maier arbeitete nach seinem journalistischem Studiengang an der Medienakademie in Leipzig zunächst als fester Freier in der RTL Redaktion Explosiv. Acht Monate später tauschte er den Job gegen eine Festanstellung im Düsseldorfer Das Redaktionsbüro. Hier fertigte er selbständig Beiträge, überwiegend für TAFF, 'Blitz und Explosiv an. Er drehte als Autor in Südamerika, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Österreich. Nach einem Jahr verließ er die Firma und arbeitete wieder als freier Redakteur für eine Hamburger Produktionsfirma. Maier war als Redakteur und Autor an Quotenhits wie Megaman, Die Beautyklinik und Boat of Love beteiligt. In dieser Zeit recherchierte er ausserdem im Fall des "Deutschen Videorings" in Zusammenhang mit Mafia-ähnliche Strukturen. Im Rahmen eines eigens produzierten Beitrags für SAM (ProSieben) gelang ihm, einen in Deutschland gesuchten Verbrecher in Slowenien aufzuspüren. Kurz vor dem Interview informierte er das LKA und es kam zur Festnahme. Kurz danach wurde im Forum des Buchautors Jürgen Roth[1] ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Maier tauchte daher bis zur Gerichtsverhandlung acht Monate später in Asien unter.

2004 Gründete er seine TV-Produktionsfirma, mit eignen Kameras und Schnittplätzen deren Inhaber er heute immer noch ist. Maier produziert Reportagen aus der ganzen Welt und sogar aus den Königshäusern Bahrain und Abu Dhabi. Seit Ende 2011 produziert seine Firma networxTV neben TV-Beiträgen auch Werbespots und redaktionelle Webbeiträge. Während des Formel 1 Auftaktes in Bahrain, entdeckte er die russische, als verschollen geglaubte Raumfähre Buran in Bahrain.[2].

Maier produziert nicht nur TV Beiträge oder Werbespots, sondern ist auch für verschiedene Unternehmen als medialer Berater tätig. Außerdem unterstützt er zahlreiche prominente Künstler bei der Vermittlung von Werbedeals. Er kooperiert auch mit dem EMMY Award ausgezeichnetem Hollywood-Produzenten Vincent de Paul, für den er in Europa Schauspieler castet und Product Placement vermittelt.

Für RTL Punkt12 schlüpfte Maier oft in die verschiedensten Rollen und produzierte zahlreiche Beiträge mit versteckter Kamera. Er war u.a. als Falscher Scheich[3] auf der BOOT Düsseldorf, oder als "Weinverkäufer" auf der "ProWein". Maier war auch dreimal als Live Reporter für das RTL Magazin tätig.

Jugend[Bearbeiten]

Maier wurde zwar in Düsseldorf geboren, wuchs aber zwischen 1984 und 1992 in Rinteln auf. Anfang 1992 lebte er ein Jahr in Thailand und 1993 zehn Monate auf den Seychellen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.