Central High – Save our School!

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelCentral High – Save our School!
OriginaltitelCentral High – Operation: Save our School!
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2013
Länge5600 Sekunden
Stab
RegieFabian Feld
DrehbuchKenneth Meesen,
Michelle Robens
ProduktionKenneth Meesen,
Janina Seeling
MusikAllan Wylco,
Tim Laux,
Dr. M. J. Mossakowski,
Simon Pavlitz,
Simon Duldhardt,
Jens Sperber,
Bernd Neffgen,
Felix Lock,
Sven Paul
KameraMichael Seeling
SchnittKenneth Meesen
Besetzung

Central High – Save our School ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2013. Regie führte Fabian Feld. Das Drehbuch wurde von Kenneth Meesen und Michelle Robens erstellt. Der Film soll im September 2013 in Deutschland veröffentlicht werden.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Jonas wird nach wiederholtem Ärger in der Schule zum Rektor gerufen, welcher dem 16-jährigen Teenager in einem ernsten Gespräch die baldige Suspendierung der Central High androht. Nachdem er eine letzte Chance bekommt, muss er mitsamt seiner drei besten Freundinnen nur wenig später von seiner überraschenden Kandidatur zur Wahl der neuen Jahrgangssprecher erfahren. In einer anschließenden Unterhaltung weiht der Schulleiter die vier Schüler verschiedenster Altersstufen ein, dass ihre Schule großer Gefahr ausgesetzt seihe. Der neue Bürgermeister der Stadt hat sich den grausamen Plan in den Kopf gesetzt, die Central High schließen und aus dem Weg räumen zu lassen, da an selbiger Stelle ein hochmodernes Einkaufszentrum errichtet werden soll. Die Jugendlichen beschließen, das teuflische Vorhaben dieses Mannes zu durchkreuzen und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Idee[Bearbeiten]

Drehbuchautor Kenneth Meesen ist seit etwa zwei Jahren als Moderator einer Sendung im Internet tätig und sammelte hierdurch einige Erfahrungen im Auftreten vor der Kamera und produzieren sowie umsetzen einer Idee in einem Video. Ende des Jahres 2012 kam ihm die Überlegung in den Sinn, ein größeres Projekt anzustreben. Er kreierte ein ca. 80-Seiten langes Drehbuch, in welchem er den heutigen Spielfilm weitmöglich erzählte und schließlich gab das BAM-Productions Studio nach einer aufwendigen Kontrolle des Textes die Genehmigung die Geschichte zu verfilmen.

Besetzung[Bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten]

Der Film wurde letztendlich mit ca. 30 besetzten Charakteren ausgestattet. Unter diesen Besetzungen fallen sowohl erfahrene Darsteller als auch Einsteiger der Medienbranche, Schüler verschiedenster Altersklassen und berufstätige Erwachsene.

Casting[Bearbeiten]

Das Casting bezogen auf verbliebene Haupt- sowie Nebenrollen und einige Statistenposten fand vom 25. Januar 2013 bis zum 06. Februar 2013 in den Räumen der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkirchen statt. Das Auswahlverfahren wurde vom Drehbuchautoren und Produzenten Kenneth Meesen, vom Regisseur Fabian Feld und von den Organisationsmitgliedern Janina Seeling und Seraphina Groh beurteilt als auch bewertet.

Hauptrollen[Bearbeiten]

Zu den Hauptrollen werden die Charaktere der Geschichte gezählt, welche einen „Direkten“ und „unvermeidbaren“ Kontakt zur Rahmenhandlung und somit zum Geschehen des Filmes vertreten. Sie wurden von teils erfahrenen Jugendlichen und Erwachsenen besetzt, welche ihr Auftreten in diversen Produktionen (bspw. im Internet) oder als Musiker (bspw. in einer Band) beweisen und somit große Emotionen in die Story des Filmes bringen konnten. Die Hauptrollen wurden wie folgt besetzt:

  • Kenneth Meesen (Moderator einer Sendung im Internet)
  • Janina Seeling (Moderatorin einer Sendung im Internet)
  • Michelle Robens (Reporterin / Moderatorin im Internet)
  • Seraphina Groh (Eventmanagerin im Internet)
  • Bernd Neffgen (Musiker der Band „Phänomen Kinderzeichnung“)
  • Marion Zerban
  • Axel Balduin
  • Nico Lange

Nebenrollen[Bearbeiten]

Zu den Nebenrollen werden die Charaktere der Geschichte gezählt, welche einen „Nicht-Direkten-Bezug“ auf die Rahmenhandlung des Spielfilmes ausüben und meist in kurzen oder wenigen Sequenzen des Mediums auftreten. Die Nebenrollen wurden wie folgt besetzt:

  • Elsbeth Seifert
  • Lydia Kindel
  • Rosemarie Wichterich
  • Walter Scheufen (bekannter Hobby-Fotograf im Kreis HS)
  • Katharina Buzolli
  • Markus Hack
  • Simon Beckers

Statisten[Bearbeiten]

Die Statisten wurden in diesem Film weitgehend von Neulingen in der Medienbranche besetzt (Auftritt erstmalig in einem größeren Medium), welche von verschiedensten Schulen in der Region Geilenkirchen – Heinsberg stammen. Nennenswert sind hier u.a folgende Besetzungen:

  • Lissy Zerban
  • Andre Küsters
  • Laura Herzig
  • Nick Hoengen
  • Gina Siefke
  • Marvin Balduin
  • Lucia Roca
  • Lennard Neerschulte
  • Markus Krohn
  • Jana Herzig
  • Gerrit Nießen
  • Yannick Erdogan

Sie verkörpern die Rollen einiger Schüler, welche meist im Hintergrund zu sehen sind und nur wenigen Bezug auf die Rahmenhandlung des Spielfilmes ausüben.

Produktion / Schnitt[Bearbeiten]

Dreharbeiten[Bearbeiten]

„Central High – Save our School!“ wurde an schlussendlich 17 Drehtagen hergestellt, welche in einem Zeitraum vom 16. Februar 2013 bis zum 04. Mai 2013 an diversen Orten im Raum Geilenkirchen / Heinsberg stattfanden.

Produktionsarbeiten[Bearbeiten]

Die offiziellen Produktionsarbeiten begannen am 02. April 2013 und wurden zum 15. Juni 2013 schließlich erfolgreich abgeschlossen. Der Aufgabe zum Produzenten hat sich Kenneth Meesen ( Drehbuchautor des Filmes ) bereits im Februar 2013 anvertraut und hat daraufhin im folgenden Monat seine Zustimmung, diesen Posten zu übernehmen, bekanntgegeben.

Special Effects[Bearbeiten]

Der Film wurde mit zahlreichen Effekten versehen, um die Handlung der Story spannender und unterhaltsamer für den Zuschauer zu gestalten. Hier wurde u.a die bekannte und moderne Greenscreen-Technik verwendet, da somit die Hintergründe teils effektiver und abwechslungsreicher fungieren konnten. Außerdem wurden sogenannte Farbkorrekturen sowie auch Farbfilter genutzt, da diese einen sommerlich warmen oder gruselig-kalten Eindruck verschaffen konnten. Desweiteren wurden einzelne Kontrastverbesserungen und Schattenkreationen eingefügt, welche das Bild realistischer und „echter“ wirken ließen.

Kameras[Bearbeiten]

In diesem Spielfilm wurden durchgehend zwei Kameras und somit auch zwei Perspektiven genutzt. Die Kameras entstammen der Marke SONY und wurden vom Kameramann Michael Seeling bedient, welcher zuvor Erfahrung als Kameratechniker in einer zweijährigen Sendung im Internet gesammelt hat.

Software[Bearbeiten]

„Central High – Save our School!“ wurde mit den professionellen Videoproduktionsprogrammen „Sony Vegas Movie Studio HD Platinum 11“ sowie „Sony Vegas Pro 12“ bearbeitet und produziert.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Der ca. 100-minütige Spielfilm wird voraussichtlich ab September 2013 auf DVD erhältlich sein und wird laut aktuellen Berechnungen mit einem Wert von 10,99 € auf den Markt gebracht. Die Premiere findet am 22. Juni 2013 statt.

Fortsetzung[Bearbeiten]

Eine Fortsetzung zu diesem Film steht noch in Frage und beläuft sich laut Aussagen des Produzenten auf den Erfolg dieses Spielfilmes.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]