Cefaly

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Illustration-CEFALY.jpg
Cefaly-Neurostimulator mit einer Haftelektrode auf der Stirn zur Stimulation des oberen Zweigs des Nervus trigeminus

Cefaly ist ein externer kranialer Neurostimulator, der zur Behandlung und Vorbeugung von sowohl Migräne[1] als auch Kopfschmerzen bestimmt ist. Die Cefaly-Technologie kann auch zur Entspannung[2] genutzt werden.

Biomedizinische Grundlagen[Bearbeiten]

Cefaly ist ein elektronischer Generator zur Erzeugung von elektrischen Impulsen. Diese Impulse lösen elektrische Erregungen, in Form von Aktionspotentialen, entweder auf den Nervenfasern des oberen Zweigs des Nervus trigeminus (5. Hirnnerv, Nervus V) mit einer Oberflächenelektrode supraorbital befestigt oder auf den Nervenfasern des großen Okzipitalnervs mit einer Elektrode okzipital befestigt aus.

Neurostimulation[Bearbeiten]

Die Neurostimulation im Schädelbereich wird in der Regel mit Implantaten durchgeführt - diese Prozedur ist vergleichbar mit der Herzschrittmachertechnologie. Cefaly hingegen ist ein externer Neurostimulator, der nicht implantiert werden muss und somit kein chirurgischer Eingriff erforderlich ist. Diese Technologie der externen kranialen Neurostimulation ermöglicht es, einen sehr Präzisen Reiz in Form eines elektrischen Microimpulses zu erzeugen, um die Anregung der Nervenfasern durchzuführen mit dem Ziel, frei von erheblichen Schmerzen auf der kranialen Knochenhaut (Periost) zu sein.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schoenen J, Vandersmissen B, Jeangette S, Herroelen L, Vandenheede M, Gérard P, and Magis D, « Migraine prevention with a supraorbital transcutaneous stimulator: A randomized controlled trial » Neurology 2013;80:697-704. PMID 23390177
  2. Piquet M, Balestra C, Sava SL, Schoenen J, « Supraorbital transcutaneous neurostimulation has sedative effects in healthy subjects » BMC Neurol 2011 Oct 28;11:135. doi: 10.1186/1471-2377-11-135. PMID 22035386

 Portal:Technik – Medizin

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.