Carl Friedrich Dietrich Holzach

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carl Friedrich Dietrich Holzach (* 1836 in Basel; † 1905 in Aarau) war ein Schweizer Unternehmer der Gastrobranche.

Leben[Bearbeiten]

Carl Friedrich Dietrich Holzach, Sohn des Seilers Carl Dietrich Holzach, der in Basel eine Ross-, Waldhaar- und Seegrashandlung führte, verlor bereits im Alter von acht Monaten seinen Vater und zog mit seiner Mutter nach Aarau, wo er die Schulen besuchte. Danach liess er sich als Küfer und Bierbrauer ausbilden. 1859/60 baute er eine Brauerei und Gastwirtschaft an der Bahnhofstrasse in Aarau, die 1901 von seinem Sohn Friedrich übernommen wurde. 1881 erwarb er das Bürgerrecht von Aarau.

Carl Friedrich Dietrich Holzach ist der Stammvater der Aarauer Linie der Familie Holzach, aus der unter anderem der Bankmanager Robert Holzach hervorging.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gustaf Adolf Wanner: Die Holzach. Geschichte einer alten Schweizer Familie. Basel, Frankfurt a.M. 1982.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.