Caput (Rapper)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Caput (* 19. April 1983 in Iserlohn als Soner Duman) ist ein deutscher Rapper türkischer Abstammung. Sein Künstlername ist ein Ananym von Tupac.

Biografie[Bearbeiten]

Caput fing, laut eigenen Angaben, bereits in jungen Jahren mit Breakdance und rappen an. Er erreichte den Realschulabschluss und absolvierte anschließend eine dreijährige Ausbildung im Hotelfachgewerbe. Zusammen mit einigen Freunden gründete er die Rapcrew Eye 4 Eye und produzierte Lieder in einem Heimstudio. Im Frühjahr 2003 schickte Caput ein Demotape an „Optik Records“, worauf ihn Kool Savas, der Gründer von „Optik Records“, unter Vertrag nahm. 2004 brachte er auf dem Label eine EP namens „Sieben“ heraus. 2005 folgte das Mixtape „Die Caputte Sicht“. Im selben Jahr trug er einen sogenannten Beef mit Eko Fresh aus und antwortete auf dessen Track „Die Abrechnung“ mit dem Track „Ich geb 'n' Fuck“, der kostenlos im Internet verbreitet wurde. 2008 erschien sein erstes Soloalbum "Caputalismus" über „Optik Records“.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2008 Caputalismus

EPs und Mixtapes[Bearbeiten]

  • 2004 Sieben (EP)
  • 2005 Die Caputte Sicht (Mixtape)

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link ein, wenn es in deinem Wiki einen Artikel zu diesem Thema gibt oder dieser Artikel in dein Wiki exportiert wurde)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.