CIVIVA

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
CIVIVA Schweizerischer Zivildienstverband
(CIVIVA)
Zweck: politische Bewegung für den Zivildienst in der Schweiz
Vorsitz: Heiner Studer
Gründungsdatum: 2010
Mitgliederzahl: 40 (nur juristische Personen)
Sitz: Zürich
Website: civiva.ch

Der Verband CIVIVA (CIVIVA) ist ein schweizerischer Dachverband. Er wurde 2010 in Bern gegründet. Mitglieder werden können gemäss den Statuten nur juristische Personen. CIVIVA organisiert insbesondere die Zivildienstleistenden in der ganzen Schweiz sowie die Zivildienst-Einsatzbetriebe in der Schweiz. CIVIVA bezeichnet sich als Lobbygruppe für den Zivildienst. Der Verband ist sowohl parlamentarisch als auch in der Öffentlichkeit aktiv.

Ziele[Bearbeiten]

Ziele von CIVIVA sind die ständige Verbesserung der Einsatzbedingungen für Zivildienstleistende in der Schweiz. Langfristig möchte CIVIVA die Loslösung des Zivildienstes von der Armee ereichen und der Zivildienst soll für alle freiwillig angeboten werden.

Geschichte[Bearbeiten]

CIVIVA entstand aufgrund Bestrebungen des Vereins "zivildienst.ch" die Lobbyarbeit für den Zivildienst zu profesionallisieren. Zu den Gründerorganisationen gehört weiter die Gemeinschaft Schweizerischer Zivildienstleistender, der Schweizerische Friedensrat, die Permanence pour le Service Civil aus Genf, das Centro per la Nonviolenza aus Belinzona sowie die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA).


Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du ebenfalls einen Artikel zum Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.