Bundesverband der Unternehmensjuristen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bundesverband der Unternehmensjuristen e. V.
(BUJ)
BUJ.svg
Zweck: Interessensvertretung für Unternehmensjuristen
Vorsitz: Solms U. Wittig
Geschäftsführer: Marie-Alix Freifrau Ebner von Eschenbach
Gründungsdatum: 2011
Mitgliederzahl: 2263 (Juni 2016)
Sitz: Frankfurt am Main
Website: www.buj.net

Der Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) ist die erste eigenständige berufsständische Vereinigung für Juristen in Rechtsabteilungen von Unternehmen sowie Institutionen und Körperschaften. Der Verband dient als die Interessenvertretung von Unternehmensjuristen und widmet sich verschiedenen für Unternehmensjuristen relevanten Fachthemen und aktuellen Entwicklungen.

Der Verband[Bearbeiten]

Gegründet wurde der Bundesverband der Unternehmensjuristen am 11. März 2011 in Frankfurt am Main.[1][2] Der nationale Verband bildet Regionalgruppen und so genannte Fachgruppen zum fach- und branchenübergreifenden Austausch der Mitglieder.

Zielgruppe des Verbands sind die circa 12.000-15.000 Unternehmens- und Syndikusanwälte in Deutschland, die im Deutschen Anwaltsverein (DAV) mit 0,8 % deutlich unterrepräsentiert sind und lediglich dort in einer Arbeitsgemeinschaft organisiert sind.[3]

Der Verband hat Stand Juni 2016 über 2200 Mitglieder aus über 1.100 Unternehmen in Deutschland.[4]

Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Drei Arten von Mitgliedschaften gibt es beim Bundesverband der Unternehmensjuristen: Voll-, Förder- und Ehrenmitgliedschaft. Vollmitglieder, die Ihre Tätigkeit als Unternehmensjurist beendet haben, werden automatisch Fördermitglied. Sofern sie die Voraussetzungen für eine Vollmitgliedschaft nicht wieder erfüllen, endet die Mitgliedschaft nach Ablauf des relevanten Kalenderjahres. Für Referendare und juristische Personen besteht ebenfalls die Möglichkeit einer Fördermitgliedschaft. Kanzleien können nicht Fördermitglieder werden. Fördermitglieder haben auch kein Stimmrecht und dürfen auch nicht an der Unternehmensversammlung teilnehmen.

Mitgliedschaftsvoraussetzungen[Bearbeiten]

Vollmitglieder können natürliche Personen werden, die hauptberuflich als Unternehmensjuristen in Unternehmen, Institutionen und Körperschaften angestellt sind, dort überwiegend mit juristischen Fragen betraut sind und einen juristischen oder vergleichbaren juristischen Hochschulabschluss erworben haben. Darüber hinaus ist die Vollmitgliedschaft auch für Mitglieder von Organen der oben genannten Einrichtungen möglich, die für die Rechtsabteilung zuständig sind.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Astrid Jatzkowski: Offensive: Unternehmensjuristen gründen eigenen Bundesverband. In: juve.de. 6. April 2011, abgerufen am 21. Oktober 2016.
  2. Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) gegründet. In: JuraForum.de. 7. April 2011, abgerufen am 21. Oktober 2016.
  3. Research Study Unternehmensberatung Otto Henning & Co., 2010
  4. Entwicklung des BUJ. Bundesverband der Unternehmensjuristen, abgerufen am 21. Oktober 2016.
  5. http://www.buj.net
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.