Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e. V.[1] ist ein Interessenverband mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße. Als Landesverband setzt er sich seit 55 Jahren branchenübergreifend, parteineutral und unabhängig für die Interessen der kleinen und mittelständischen Unternehmen in allen relevanten politischen Feldern auf kommunaler und Landesebene ein.

Als Landesverband gehört er dem Bundesverband Bund der Selbständigen Deutschland[2] an.

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Aufgaben des Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. gliedern sich in drei Säulen:

1. Die Interessenvertretung der Selbständigen. Der Bund der Selbständigen ist in beiden Landtagen (Rheinland-Pfalz & Saarland), beim Deutschen Bundestag  sowie bei der Europäischen Kommission akkreditiert. Hier führt er Gespräche mit Politikern, nimmt an Anhörungen teil oder gibt Stellungnahmen ab.

2. Setzt sich der Verband für die Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch zwischen seinen Mitgliedern ein. Dazu organisiert er regelmäßig Veranstaltungen, wie regionale Unternehmerfrühstücke, After-Work-Partys, Workshops oder Fachvorträge.

3. Bietet der Verein seinen Mitgliedern Einkaufsvorteile durch Rahmenverträge mit über 30 Unternehmen, unter anderem aus den Branchen Autokauf- und Leasing, Versicherungen, Mobilfunk, Strom oder Hotels. Außerdem erhalten BDS Mitglieder eine Rabattierung bei der GEMA.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts schlossen sich Handwerker und Gewerbetreibende vor Ort zusammen um ihre Interessen zu vertreten. Im 19. Jahrhundert wurden zahlreiche Gewerbevereine gegründet. Im Dritten Reich lösten nahezu alle Gewerbevereine auf. Der Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. wurde am 12. März 1960 gegründet.

Struktur/ Mitglieder[Bearbeiten]

Die Mitglieder des Verbandes sind Selbständige. Im Jahr 2016 verzeichnet der BDS Rheinland-Pfalz und Saarland e.V. über 2000 Mitglieder. Dem Verband gehören darüber hinaus einzelne Ortsverbände an. Außerdem gehört dem Bund der Selbständigen ab dem 1. Januar 2017 der Automatenverband Rheinland-Pfalz an. Der Bund der Selbständigen unterstützt seine Ortsverbände in verschiedenen Bereichen wie Organisation, Kommunikation und Politik. BDS-Ortsverbände sind aktuell der Bund der Selbständigen Römerberg-Speyer e.V.[3], Bund der Selbständigen Worms e.V., Gewerbeverein Haßloch e.V., Gewerbeverein Waldsee e.V.[4], Verband der Selbständigen Enkenbach-Alsenborn e.V.[5] und der Verband der Selbständigen Lambrechter Tal e.V.[6].

Präsidium[Bearbeiten]

Präsidentin des Landesverbandes Rheinland-Pfalz und Saarland ist seit 2007 die Unternehmerin Liliana Gatterer. Die Präsidentin vertritt den Verband gemeinsam mit den drei Vizepräsidenten Joachim Schneider (Enkenbach-Alsenborn), Jürgen Heinitz (Haßloch) und Ralf Vowinkel (Waldsee).  Außerdem gehören dem Präsidium neben dem Schatzmeister Stefan Schnepel (Stelzenberg) noch acht Beisitzer an. Alle Mitglieder des Vorstandes sind selbständige Unternehmerinnen und Unternehmer.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BDS - Bund der Selbständigen Rheinland-Pfalz und Saarland - Offizielle Website. In: www.bds-rlp.de. Abgerufen am 17. November 2016.
  2. Bund der Selbständigen - Offizielle Website. Abgerufen am 17. November 2016.
  3. Bund der Selbständigen Römerberg-Speyer e.V. Abgerufen am 17. November 2016.
  4. Gewerbeverein Waldsee e.V. Abgerufen am 17. November 2016.
  5. Verband der Selbständigen Enkenbach-Alsenborn e.V. Abgerufen am 17. November 2016.
  6. Verband der Selbständigen Lambrechter Tal e.V. Abgerufen am 17. November 2016.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.