Bruno Stickroth

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Stickroth (* 16. Juli 1937 in Stuttgart) ist ein deutsches Fotomodel sowie Schauspieler, Moderator, Sänger und Frisör. Zudem ist er der Vater von Ex-Fußballprofi Thomas Stickroth (u.a. VfL Bochum).

Bruno Stickroth wurde in den 1960er Jahren zu Mr. Baden-Württemberg und dreimal zum Mr. Stuttgart gewählt. Der gelernte Frisör, Boxer (bei Germania Stuttgart) und Bodybuilder lernte 1958 Elvis Presley kennen und durfte ihm die Haare schneiden, ebenso wie 1968 Arnold Schwarzenegger. Der muskulöse Österreicher gewann mit Stickroths Kurzhaarfrisur in der Essener Grugahalle die Wahl zum Mr. Europe, Stickroth landete auf Platz sieben. Von 1975 bis 1980 drehte Bruno Stickroth unter dem Pseudonym Bruno Hakan in der Türkei zahlreiche Filme.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt gilt der stets gebräunte Bruno Stickroth seit Jahrzehnten als Stuttgarter Original und ist als der schöne Bruno bekannt. Er war lange als Bademoden-Model tätig, zuletzt war er das Gesicht einer Werbekampagne des Augenoptik-Unternehmens pro optik.

Da im Dezember 2010 Bruno Labbadia, der ebenso wie Bruno Stickroth als schöner Bruno gilt, neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart wurde, und Stickroths Sohn Thomas Stickroth einst in der VfB-Jugend gespielt hatte, anschließend Fußballprofi (169 Bundesliga- und 222 Zweitligaspiele für u.a. SC Freiburg, Bayer 05 Uerdingen, VfL Bochum, FC St. Mirren) wurde und in seiner Karriere Bruno Labbadia gut kennengelernt hatte, erfuhr Bruno Stickroth einen plötzlichen Popularitätsschub in Stuttgart.

Im Juli 2011 ist im Auftrag der Stuttgart Internet Regional (SIR) GmbH die Videoserie Bruno sieht rot für die Internetportale von Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten gestartet worden, in der Bruno Stickroth (Hauptrolle, Moderator, Gastgeber) regelmäßig die aktuelle Situation beim VfB Stuttgart thematisiert. Für die Serie traf Bruno Stickroth vor der Kamera bereits auf Joachim Löw, Andreas Hinkel und Jürgen Sundermann.

Brunos Sohn Thomas Stickroth ist heute als Mentaltrainer für den Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück tätig. Tochter Daniela hat sich in der Electro-Szene als erfolgreiche Produzentin einen Namen gemacht.

Inhaltsverzeichnis

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.