Branofilter

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Template superseded.svg Dem Artikel oder Abschnitt fehlen Belege. Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.
Branofilter GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1968
Sitz Dietenhofen
Leitung Geschäftsführer Boris Kulinna
Mitarbeiter 130
Produkte Fertigung hochwertiger Staubfilterbeutel für Haushalt und IndustrieVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.branofilter.de
Stand: Mai 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Branofilter mit Sitz in Dietenhofen (Bayern) ist einer der größten Produzenten von Staubsaugerbeuteln für Haushalt und Industrie in Deutschland. Zu den Kunden gehören u.a. Vorwerk, Bosch, Siemes, Miele, AEG, Electrolux, Kärcher, Nilfisk uvm.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1875 Gründung der Papiergroßhandlung Brangs & Heinrich
  • 1957 Erste manuelle Fertigung einlagiger Staubfilterbeutel
  • 1968 Erste maschinelle Fertigung von Filterbeuteln
  • 1985 Gründung der BRANOfilter GmbH als eigenständige Firma und Umzug an den heutigen Sitz der Firmenzentrale in Dietenhofen
  • 1989 Erste Patenterteilung für Verschluss-Systeme für Staubfilterbeutel
  • 1998 Gründung der ETAfilter in Hlinsko, Tschechien
  • 2000 Erstes Unternehmen in der Branche, das optische Systeme zur Qualitätssicherung einsetzt
  • 2002 Serienfertigung synthetischer Filterbeutel und Patentanmeldung des Synthetikbeutels mit progressivem Materialaufbau
  • 2004 Gründung der BRANOfiltration in Ningbo, China
  • 2005 Patentanmeldung Synthetikbeutel mit flexibler Seitenfalte, erteilt 2008
  • 2007 Patentanmeldung Universalfilterbeutel mit Adapterlösung, erteilt 2009
  • 2008 Fertigung auf erster Inline-Anlage: „Von der Vliesstoffbahn zu Staubfilterbeuteln, verpackt in Faltschachteln und versandfertig auf Palette gestapelt“
  • 2009 Produktion der ersten Staubbeutelgeneration mit Abscheideleistung der Filterklasse HEPA11
  • 2010 Patenterteilung in China für Halteplatte mit geprägtem Verschlussschieber (Produkt wurde bereits millionenfach produziert und verkauft)
  • 2010 BRANOfilter stellt Onlineshop ins World Wide Web
  • 2011 Das Online-Lexikon BRANOpedia geht ins World Wide Web

Allgemeines[Bearbeiten]

Branofilter unterhält Niederlassungen in Hlinsko (Tschechien) und Ningbo (China). Laut Creditreform Umsatz € 21 Mio. und 128 Beschäftigte, am Standort in Dietenhofen.

Sortiment[Bearbeiten]

  • Staubsaugerbeutel aus Filterpapier und Vliesstoff für den Haushalts- und auch Industriegebrauch
  • Fertigung und Konfektionierung von Filtermedien für den Einsatz im HVAC-Bereich

Weblinks[Bearbeiten]