Bodo Kastelan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bodo Kastelan (* 25. Januar 1936 in Danzig; † 15. Dezember 2010 in Warstein) war Vorstandsmitglied der Bundesapothekerkammer (1968-1973) und Vizepräsident der Apothekerkammer Westfalen-Lippe (1981-1993].

Leben[Bearbeiten]

Bodo Kastelan studierte Pharmazie in Marburg. Nach der Approbation im Jahr 1962 war er zunächst als Mitarbeiter der Sonnen Apotheke in Neheim-Hüsten tätig. Hier war er unter anderem Ausbilder des späteren langjährigen Kammerpräsidenten Hans-Günter Friese, der dort sein Apothekenpraktikum absolvierte.

Im Jahr 1970 übernahm Kastelan als Leiter die Löwen-Apotheke in Warstein. Mehr als vier Jahrzehnte engagierte sich Bodo Kastelan in zahlreichen Ehrenämtern. Von 1965 bis 1993 war er ununterbrochen Mitglied des westfälisch-Iippischen Apothekerparlamentes. Im gleichen Zeitraum gehörte er auch dem Vorstand der Apothekerkammer an: von 1981 bis 1993 als Vizepräsident. Zudem fungierte er von 1967 bis 1977 als gewählter Sprecher der Apotheker im Kreis Arnsberg und gehörte von 1976 bis 1996 dem Berufsbildungsausschuss an.

Bodo Kastelan war auch maßgeblich am Aufbau des 1977 gegründeten Versorgungswerkes der Apothekerkammer Westfalen-Lippe beteiligt. Im Jahre 1987 wurde er zum Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses des Versorgungswerkes berufen, dessen Vorsitz er von 1993 bis 2001 bekleidete.

1993 verlieh ihm die Apothekerkammer mit der Verdienstmedaille ihre höchste Auszeichnung. Die gleiche Ehre wurde Bodo Kastelan 1993 auf Bundesebene zuteil - mit der Verleihung der Ehrenmedaille der Deutschen Apotheker.

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.