Blendle

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blendle
Blendle logo.svg
blendle.com
Beschreibung Micropayment-Website für journalistische Angebote
Registrierung Ja
Sprachen Niederländisch, Deutsch
Urheber Marten Blankensteijn, Alexander Klöpping
Mitglieder 550.000 (Dezember 2015)
Status Online

Blendle ist ein niederländisches Journalismus-Startup aus Utrecht, das auf seiner Website die Zeitungen und Zeitschriften aller großen Verleger am Tag des Erscheinens digital vertreibt.

Geschichte[Bearbeiten]

Blendle wurde 2013 von Marten Blankensteijn und Alexander Klöpping gegründet und ging in der niederländischen Version am 28. April 2014 online. Im September 2014 hatte die Website 56 Publikationen – darunter drei belgische Angebote und die britische Zeitung The Economist – und 100.000 registrierte Nutzer, von denen 20.000 regelmäßig aktiv waren.[1] Ein Jahr nach der Gründung waren 250.000 Nutzer auf Blendle registriert.[2]

Am 9. Juni 2015 kündigte Blendle an, noch im selben Jahr nach Deutschland expandieren zu wollen.[3] In Deutschland startet Blendle mit 37 teilnehmenden Zeitungen und Zeitschriften[4]; zum Angebot gehören unter anderem die Zeit, der Spiegel, die Bild am Sonntag, die SZ und die FAZ.

Die New York Times und der Axel-Springer-Verlag sind zusammen mit 3 Millionene Euro bei Blendle investiert.[5][6]

Geschäftsmodell[Bearbeiten]

Im Unterschied zu klassischen Zeitungsabos verkauft Blendle statt kompletten Ausgaben einzelne Artikel. Blendle-Nutzer bezahlen also nur für die Inhalte, die sie interessieren.

Die Preise für die Artikel werden von den Verlegern selbst festgelegt und bewegen sich größtenteils zwischen 10 und 80 Cent. Vom Erlös gehen 30 Prozent an Blendle.

Funktionen[Bearbeiten]

Artikel können von registrierten Benutzern gelesen, empfohlen und zum späteren Lesen gespeichert werden. Benutzer können sich zudem untereinander folgen und Ressorts abonnieren. In den Ressorts gibt es Kuratoren, die aus den angebotenen Zeitungen und Zeitschriften lesenswerte Artikel empfehlen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Blendle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Niederländische Paywall: Blendle knackt die 100.000-Nutzer-Marke Veröffentlicht am 3. September 2014, abgerufen am 8. August 2015
  2. Blendle: A radical experiment with micropayments in journalism Veröffentlicht am 28. April 2015, abgerufen am 8. August 2015
  3. Digitalkiosk Blendle: Schlechter Text? Dann gibt’s das Geld zurück. Veröffentlicht am 9. Juni 2015, abgerufen am 8. August 2015
  4. Seitenweise Zahlen Veröffentlicht am 18. Juni 2015, abgerufen am 8. August 2015
  5. Blendle: Axel Springer investiert in digitalen Artikel-Kiosk. In: Die Welt. 27. Oktober 2014, abgerufen am 12. April 2016.
  6. Daniel Bouhs: Springer und seine Online-Start-ups: Digital-Babos. In: taz. 15. August 2015, abgerufen am 12. April 2016.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.