Bleed organic clothing

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

bleed organic clothing (von bleed, engl. „bluten“) ist ein Textillabel aus Helmbrechts in Oberfranken, das 2008 von Michael Spitzbarth gegründet wurde und 2009 auf der ispo (Internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode) seine erste Kollektion vorstellte. Der Name beinhaltet eine Aufforderung an den Konsumenten, die Natur nicht mehr „bluten“ zu lassen und einen kritischeren Blick auf das eigene Konsumverhalten zu haben. Angefangen hat bleed organic clothing mit einzelnen Teilen, wie T-Shirts und Kapuzenpullover, allerdings wurde das Sortiment sehr schnell auf fast alle Bereiche der Bekleidung erweitert.

Inhaltsverzeichnis

Produktion und Material[Bearbeiten]

Das Label benutzt zur Herstellung der Kleidung ausschließlich natürliches und naturnahes Material. Zum Einsatz kommen unter anderem ökologisch angebaute Baumwolle und auch Tencel (eine besonders nachhaltig hergestellte Viskose aus Cellulose von Eukalyptusbäumen) und Hanf. Für Sportswear werden recycelte Materialien wie Polyester aus PET-Flaschen verwendet. Durch die Zusammenarbeit mit Sympatex sind alle Jacken mit einer PTFE (Teflon)-freien Membran ausgestattet, die umweltfreundlich produziert wird und dem bluesign-Standard entspricht.

Der europäische Produktionsbetrieb, bei dem bleed organic clothing seine Kollektion herstellen lässt, sowie alle dort produzierten Artikel sind nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS), Label Grade 1 (organic), zertifiziert. Die Auszeichnung wird für Naturtextilien vergeben, die in jeder Phase des Herstellungsprozesses kontrolliert werden.

Soziales Engagement[Bearbeiten]

bleed organic clothing ist seit seiner Gründung Sponsor des BeToRe-Festivals. Ein Benefiz-Konzert in Oberfranken, welches den Gewinn der Veranstaltung an das Hope-Projekt in Indien spendet, um dort den Aufbau von Schulen zu fördern. Weiterhin wird die regionale Ökostation in Helmbrechts, die Tierrechtsorganisation PETA und Skate-Aid unterstützt.

Preise, Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2009 Ispo - Brand New Award (Finalist)
  • 2010 Bike-Expo München - Brand New Award (Gewinner)
  • 2011 PETA - Progress Award für das Tierfreundlichste Fashionlabel (Gewinner)[1]

Bezug zum Sport und Kultur[Bearbeiten]

bleed organic clothing unterstützt einige Skater, Kiter und Musiker. Diese Gruppe wird zusammengefasst unter dem Namen bleed army. Das berühmteste Mitglied ist wohl Barney Greenway, Mitglied der Metal-Band Napalm Death.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.