Björn Dau

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche


Björn Dau (* 10. Mai 1985 in Weiche (Flensburg)) ist ein deutscher Motorsportler. Im Jahr 2000 begann er mit seiner aktiven Motorsportkarriere beim AC von Flensburg im Kart. Ein Jahr später startete er im ADAC Youngster Cup, 2004 wechselte er endgültig in den Slalom Sport mit einer Honda CRX, mit der er heute noch startet. Seit 2005 ist er auf nationaler Ebene aktiv.

Größte Erfolge

  • Schleswig Holsteinischer Slalom Meister 2007 und 2008
  • Sieger ADAC SH Championat und Trophäe 2007 und 2008
  • Motorsportler des Jahres 2009 in Schleswig-Holstein
  • Sportler des Jahres 2009 in Schleswig-Flensburg
  • Vizemeister im NAS Cup 2008
  • 7. Platz Deutsche Rennslalom Meisterschaft 2005

2008

  • Sieger ADAC Schleswig-Holstein Championat
  • Sieger ADAC Schleswig-Holstein Trophäe
  • Sieger ADAC Nord Ostsee Pokal für den besten Allrounder
  • Sieger ADAC Schleswig-Holstein Slalom Meisterschaft
  • Sieger NOP Superkart Slalom Meisterschaft Klasse 3
  • ADAC-Sportnadel in Gold
  • ADAC-Leistungsabzeichen in Bronze
  • 2. Platz Norddeutscher ADAC Slalom Cup
  • 3. Platz ADAC Schleswig-Holstein Kart Pokal
  • 3. Platz NOP Slalom Meisterschaft
  • 5. Platz deutsche Slalom TEAM Meisterschaft mit DL-Racing.de
  • 5. Platz Stadtmeisterschaft Hannover
  • 9. Platz deutsche Slalom Meisterschaft

2007

  • Sieger ADAC Schleswig-Holstein Championat
  • Sieger ADAC Scgleswig-Holstein Trophäe
  • ADAC Sportabzeichen in Gold
  • Sieger ADAC Schleswig-Holstein Meisterschaft
  • Sieger ADAC NOP Slalom Meisterschaft
  • doppelter Klassensieger bei den Endläufen zur deutschen Slalom Meisterschaft
  • 2. Platz ADAC Schleswig-Holstein Clubslalom Cup
  • 2. Platz ADAC NOP Clubslalom Meisterschaft
  • 4. Platz ecurie Clubslalom Pokal
  • 5. Platz Norddeutscher ADAC Slalom Cup (kurz=NAS Cup)
  • 6. Platz ADAC Nordee Cup
  • 8. Platz Deutsche Slalom Meisterschaft – Region Nord
  • 9. Platz Deutsche Rennslalom Meisterschaft
  • 15. Platz Deutsche Slalom Meisterschaft

2006

  • Gewinner des ADAC Nord-Ostsee-Pokals
  • 2. Platz ADAC Schleswig-Holstein Slalom Meisterschaft
  • 2. Platz ADAC Schleswig-Holstein Championat
  • 2. Platz ADAC NOP Slalom Meisterschaft
  • 3. Platz ADAC Schleswig-Holstein Trophäe
  • 3. Platz 35. Slalom Meisterschaft Holstein
  • 4. Platz ADAC Schleswig-Holstein Clubslalom Cup
  • 6. Platz ADAC NOP Clubslalom Meisterschaft
  • 7. Platz DMSB Rennslalom Cup
  • 8. Platz Deutsche Slalom Meisterschaft Region Nord
  • 8. Platz Norddeutscher ADAC Slalom Cup
  • 8. Platz Stadtmeisterschaft Hannover
  • 10. Platz ADAC Nordsee Cup
  • 24. Platz Deutsche Slalom Meisterschaft

2005

  • Divisionssieger der Division III im DMSB Rennslalomcup
  • Gesamtsieger des 13. ADAC Tarper Uhlen Slalom
  • insgesamt 5 Gruppensiege im DMSB Slalom und 2 weitere Klassensiege im Clubslalom
  • 3. Platz in der ADAC Schleswig-Holstein Automobil Slalom Meisterschaft
  • 4. Platz im ADAC Schleswig-Holstein Wagensport Championat
  • 8. Platz in der dt. Automobilslalom TEAM Meisterschaft mit der ecurie nord
  • 10. Platz im Mittelweserpokal.
  • 18. Platz im ADAC Nordsee Cup 2005
  • 20. Platz in der ecurie Rennslalom Meisterschaft
  • 21. Platz im DMSB Rennslalomcup
  • 22. Platz in der dt. Automobil Slalom Meisterschaft nach den Vorläufen der Region Nord
  • 24. Platz im Norddeutschen ADAC Slalom Cup

2004

  • Clubsportler des Jahres des AC v Flensburg vor Thorkild und Morten Dau.
  • insgesamt 6 Klassensiege (3 * Club, 2 * nat. B, 1 * nat. A) und ein Gesamtsieg im Automobilslalom (Kaltenkirchener Clubslalom).
  • 1. Platz in der Nachwuchswertung der ecurie nord.
  • 2. Platz in der Gesamtwertung der ecurie nord im Automobilslalom nat. B.
  • 3. Platz in der Gesamtwertung des ADAC sho im Automobilslalom nat. B.
  • 3. Platz in der Gesamtwertung der ecurie nord im Automobilslalom Clubsport.
  • 3. Platz in der Allrounderwertung des Nord Ostsee Pokals.
  • 4. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Automobilslalom.
  • 5. Platz in der Gesamtwertung des ADAC sho im Automobilslalom Clubsport.
  • 9. Platz in der Gesamtwertung der Suderia Segeberg im Automobilslalom nat. B.
  • 16. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Superkart Slalom.
  • Erste Starts im Orientierungssport und im Kart Racing.

2003

  • Clubsportler des Jahres des AC v Flensburg vor Morten und Thorkild Dau.
  • Klassensieg beim ADAC PKW Slalom des MSF Idstedt in der Einsteiger Klasse (von 20 Startern)
  • Sieger in der Gesamtwertung des Fritz-Vogler-Gedächtnispreises für Clubarbeit beim AC v Fl.
  • 2. Platz beim ADAC Superkart Slalom in Kaltenkirchen.
  • 3. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Jugendkart Slalom Klasse K5B
  • 4. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Youngster Cup Gesamt.
  • 5. Platz in der Gesamtwertung des ADAC sho im Youngster Cup Gr. A.

2002

  • Clubsportler des Jahres des AC v Flensburg vor Morten Dau.
  • 2. Platz beim ADAC Youngster Cup Slalom in Kaltenkirchen.
  • 3. Platz beim ADAC Youngster Cup Slalom in Pinneberg trotz (oder gerade wegen) Pylone.
  • 6. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Youngster Cup Gesamt.

2001

  • Clubsportler des Jahres des AC v Flensburg.
  • Qualifikation für den Bundesvergleich im ADAC Youngster Cup.
  • 2. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Jugendkart Slalom Klasse K5B.
  • 5. Platz beim ADAC Youngster Cup Slalom in Kiel.
  • 16. Platz in der Gesamtwertung des Nord Ostsee Pokals im Superkart Slalom.

2000

  • 3. Platz in der Nachwuchswertung beim ADAC Jugendkart Slalom des AC Schleswig.
  • 11. Platz in der Clubmeisterschaft des AC v Flensburg.

Weblinks[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du ebenfalls einen Artikel zum Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.