Big Bad A

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Big Bad A ist ein deutscher Country- und Rock´n Roll-Interpret.

Erst musikalische und schauspielerische Ambitionen entwickelte er in den 1980er Jahren in Schulzeiten, wo er seine Stimmee entwickelte und mit dem Schlagzeugspiel begann.

Seit Ende der 1990er Jahre konzentriert er sich vollkommen auf Country-Musik im Old-Country-Style sowie den Rock´n Roll von Elvis, Jerry Lee Lewis und Roy Orbison. Seine Vorliebe für den „Man in Black“ Johnny Cash zeigt sich durch seine fast immer schwarze Bühnenkleidung. Mehrere Trophäen für gewonnene Nachwuchswettbewerbe durfte er mit nach Hause nehmen.

2009 erschien seine CD „12 steps to heaven“ auf der er 12 bekannte Country- & Rock´n Roll Stücke neu interpretierte. Seit 2011 ist er zudem Frontman, Sänger und Rhytmus-Gitarrist der Country-Band „Triple Crown“.

Neben seinen musikalischen Aktivitäten gehört er seit vielen Jahren zu den Initiatoren und Moderatoren des Country-Festivals im CentrO Oberhausen.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.