Bibliotheken im Stadtteil (BIST)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bibliotheken im Stadtteil (BIST) ist der Name eines Förderprogramms des deutschen Bundeslandes Berlin in den Jahren 2007 - 2015, das aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)) gespeist wird. Das Budget des Programms beträgt rd. 6 Mio. €, die in mindestens derselben Höhe aus privaten oder staatlichen deutschen Mitteln kofinanziert werden muss. Das Programm kann aufgrund der Restriktionen der Europäischen Kommission bei der Genehmigung des Operationellen Programms des Landes Berlin für den EFRE nur in ausgewiesenen Gebieten der integrierten Stadtentwicklung Berlins zum Einsatz kommen, d.h. z.B. in Quartiersmanagementgebieten, in Sanierungsgebieten und in Gebieten des Stadtumbaus Ost und des Stadtumbaus West. Diese Gebiete werden vom Berliner Senat auf Vorschlag der Senatsverwaltrung für Stadtentwicklung festgelegt. Die Förderkriterien wurden 2008 in einer Richtlinie festgelegt und veröffentlicht.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.