Bianca Trump

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bianca Trump

Bianca Trump (auch: Jenny, Wendy, Christine Smith, Bionca Trump; * 7. November 1972 in Brooklyn, New York Cityals Wendy Christine Ivanov) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Trump ist das jüngste von sieben Kindern und das einzige Mädchen. Sie wurde in Bay Ridge in Brooklyn, New York geboren. Wie viele Pornodarstellerinnen begann sie als Stripperin im Alter von 18 Jahren, bevor sie Filme drehte.

Während ihrer aktiven Karriere zwischen 1991 und 1999 erschienen über 120 Filme von ihr. Sie ist für ihre intensiven Oralsex-Szenen, einschließlich Spanking, Haareziehen und anderen leichten Formen von grobem Sex bekannt. In ihren lesbischen Szenen hatte sie überwiegend dominante Rollen, wobei sie oft erotische Schmerzen verursachte oder scheinbar zufügte.

Nach und gegen Ende ihrer Pornokarriere und bis 2002 arbeitete sie auch als Escort für eine Gebühr von angeblich $ 500 pro Stunde.[1] Dies bestätigte sie in dem einleitenden Interview zu ihrer Szene in ihrem Film "Nasty Namphos 22 aus dem Jahr 1998. Auf ihrer derzeitigen Facebookseite berichtet sie von $ 1200 pro Stunde. [2].

Sie wurde im November 2001 zahlungsunfähig und arbeitete als Tätowiererin, kam angeblich in Kontakt mit der weißen rassistischen Gruppe Aryan Nation und hatte angeblich eine Affäre mit dessen Anführer Richard Butler, obwohl sie als Pornodarstellerin auch an vielen Sexszenen mit schwarzen Partenerinnen und Partnern teilgenommen hatte.

Ende 2001 brach ihr Silikon-Brustimplantat, was Fibromyalgie verursachte und die Entfernung der Implantate erforderte.

Zweifelhafte Prominenz erlangte sie durch ihre kriminelle Laufbahn. Im Jahr 2006 wurde sie wegen verschiedener Straftaten zu einer Haftstrafe verurteilt. Heute hat sie ein Tiergeschäft, welches sich auf Reptilien und andere exotische Tiere spezialisiert.[2]

Kriminalgeschichte[Bearbeiten]

Im Juni 1995 wurden Trump und zwei Ex-Sträflinge in Fort Lauderdale, Florida, nach einem Überfall auf zwei Männer festgenommen. Sie gestand verschiedene Straftaten, wobei die Opfer ihre eigenen Kunden waren, die ihre Dienste als Escort-Dame in Anspruch genommen hatten.[3]

Das war nicht das Ende ihrer Probleme mit dem Gesetz. Sie verursachte Konflikte in ihrer Nachbarschaft von Palm Beach, Florida mit einigen afroamerikanischen Nachbarn. Sie spielte in einer rassistischen Weise auf deren Hautfarbe an und am Ende bezog sie eine Tracht Prügel von 15 ihrer Nachbarn im Jahr 2001. Die Polizei erhob keine Anklage wegen dieses Angriffs. Als Reaktion verklagte sie die Polizei, weil sie sie nicht beschützt hätten. Nach mehreren Beschwerden wurde die Klage vom Gericht in Palm Beach abgewiesen.

Am 14. August 2002 kam ein SWAT- Team in ihr Haus in Palm Beach, nachdem davor verdächtige Geräusche zu hören waren. Währenddessen zog Trump eine Kaliber-12-Schrotflinte. Sie wurde in Gewahrsam genommen und in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Am 7. November 2003 wurde Trump auf dem Flughafen in Spokane, Washington mit einem Haftbefehl wegen Scheckfälschung festgenommen. Sie wurde in Begleitung von Richard Butler, dem Führer der Aryan Nation, aufgegriffen. Dieser war in dem Prozess empört, als er von ihrer Vergangenheit als Pornodarstellerin erfuhr. Er gab an, dies sei ihm unbekannt gewesen.[4]

Am 2. Februar 2005 wurde sie von der Polizei in Spokane durchsucht und Beweise für Finanzbetrug gefunden, ebenso wie zahlreiche gefälschte Identitätsunterlagen und Sozialversicherungskarten. Ebenso wurden ein Gewehr und zwei Pistolen beschlagnahmt, deren Besitz ihr wegen ihrer kriminellen Vergangenheit verboten war. Die Anklage lautete auf illegalen Besitz von Schusswaffen und Fälschung, neben anderen Anklagepunkten.[5]

Am 30. Juni 2005 wurde sie wieder in Spokane, dieses Mal für den Besitz von Methamphetamin, während einer Verkehrskontrolle festgenommen. Zu der Zeit wurde Trump als jemand, der bei einer früheren Begegnung mit der Polizei eine Schusswaffe getragen hatte, identifiziert. Sie versuchte zu zeigen, dass sie gar keine Waffe hatte und entleerte ihre Handtasche auf der Motorhaube des Autos, wobei drei Patronen gefunden wurden.[6]

Am 29. November 2006 wurde sie verurteilt, nachdem sie sich schuldig der Körperverletzung, der Entführung und Fälschung schuldig bekannt hatte, zu einer Geldstrafe sowie einer Haftstrafe von 43 Monaten verurteilt.[7]

Filme[Bearbeiten]

  • The Best of Hermaphrodites (??)
  • Monsterfacials.com: The Movie 3 (2004)
  • Buddha's Vegas Adventure (2002)
  • Nasty Girls 19 (1999)
  • Blowjob Fantasies (1998)
  • Busty Babes in Heat 7 (1997)
  • Cum-Suckin' Cuties (1997)
  • American Dream Girls 25 (1995)
  • Anal Al's Adventures (1995)
  • Babewatch 4 (1995)
  • Dr. Rear (1995)
  • Hot Crotch Coochies (1995)
  • Anal Asians (1994)
  • Anal Blues (1994)
  • Babewatch (1994)
  • Babewatch 2 (1994)
  • Big Knockers 2 (1994)
  • Big Knockers 3 (1994)
  • Big Knockers 4 (1994)
  • Brassiere to Eternity (1994)
  • The Breast Files (1994)
  • Bustin' Out My Best! (1994)
  • Foreskin Gump (1994)
  • Good Pussy (1994)
  • Greek Week (1994)
  • Hot Blooded (1994)
  • Hot Tight Asses 8 (1994)
  • Leena Is Nasty (1994)
  • Private Request (1994)
  • Pulse (1994)
  • Put 'em on da Glass (1994)
  • Squirts 1 (1994)
  • Tit for Tat (1994)
  • Women of Color 2 (1994)
  • Yankee Rose (1994)
  • Amazing Penetrations (1993)
  • Anal Encounters 4 (1993)
  • Anal Virgins (1993)
  • Babes on Fire (1993)
  • Delicious (1993)
  • Girls Just Wanna Have Toys (1993)
  • Guttman's Hollywood Adventure (1993)
  • Ho' Style Takeover (1993)
  • The Last Action Whore (1993)
  • Maid Service (1993)
  • Nasty Girls 3 (1993) (como Bionca Trump)
  • Peekers (1993)
  • The Savannah Affair (1993)
  • Stick It in the Rear 2 (1993)
  • The Adventures of Seymore Butts (1992)
  • Backstage Pass (1992)
  • Breast Worx 22 (1992)
  • Breast Worx 33 (1992)
  • Dyno-mite (1992)
  • Endangered (1992)
  • Girls Gone Bad 6: On Parole (1992)
  • Illusions 2 (1992)
  • In Loving Color (1992)
  • In Loving Color 2 (1992)
  • Masked Ball (1992)
  • Nightmare on Dyke Street (1992)
  • One in a Million (1992)
  • Oral Madness 2 (1992)
  • Penthouse Satin & Lace (1992)
  • Racquel Released (1992)
  • Rainbows (1992)
  • Ready, Willing and Anal (1992)
  • Rent-a-Butt (1992)
  • Sex Symphony (1992)
  • Seymore Butts: In the Love Shack (1992)
  • Someone Else (1992).... Yvonne
  • Too Cute for Words (1992)
  • Beauty and the Beach 1 (1991)
  • Bigger (1991)
  • Collectible (1991)
  • Determinator 2 (1991)
  • Edward Penishands 3 (1991)
  • Innocence Found (1991)
  • It's a Wonderful Sexlife (1991)
  • Jail Babes 2: Bustin' Out (1991)
  • Lather (1991)
  • One Night Love Affair (1991)
  • Raunch IV (1991)
  • Seoul Train (1991)
  • Two of a Kind (1991)
  • Valleys of the Moon (1991)
  • Women of Color (1991)
  • Legends of Porn IV (1999)
  • Nasty Nymphos 22 (1998)
  • Bianca Trump's Towers (1992)

Weblinks[Bearbeiten]

  Commons: Bianca Trump – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fernsehinterview, Steve Kane Show
  2. 2,0 2,1 Bianca Trump, Facebookseite
  3. King, Jonathon, "Robbery plan sours; escort, 3 others, held", Sun-Sentinal (Ft. Lauderdale, Florida), June 9, 1995
  4. "Racist leader's companion jailed", The Spokesman-Review (Spokane, Washington), 7 November 2003
  5. "Police find fake checks, IDs; Women jailed", The Spokesman-Review (Spokane, Washington), February 3, 2005
  6. "Drugs found after car pulled over", The Spokesman-Review (Spokane, Washington), June 30, 2005
  7. Criminal Sentences column, The Spokesman-Review (Spokane, Washington), November 29, 2006 [1]
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.