Bertold Albrecht

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bertold (Albrecht)

Bertold Albrecht (* 28. März 1959 in Rastatt) ist ein deutscher Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Kindheit und Jugend in Gernsbach. Studium (Philosophie) in Tübingen und Freiburg. Lebt und arbeitet in Freiburg/ Breisgau.

Leistungen[Bearbeiten]

Bertold begann 1980 mit Performances, Malerei, Text- Bildmontagen. In seinen Arbeiten verbinden sich Elemente künstlerischer Stilrichtungen unter anderem Performance, Deviant Art, Konzeptkunst, Comic mit literarischen, philosophischen[1] und naturwissenschaftlichen Methoden. artline Medienkunstpreis 2002.

Werke[Bearbeiten]

Die Werkgruppen sind konzeptionell klassifiziert.

  1. Paralipomena: Malerei, Zeichnung, Text auf diversen Trägermaterialen 1980 - 1990.
  2. Serie MICRO: Zeichnungen und Texte, DIN A4.
  3. Serie MACRO: Text, Ölmalerei, Zeichnung, Collage auf Leinwand (100 x 100cm).
  4. Serie B: Mischtechnik, Objekte, Maschinenartefakte in Kleinräumen (Kisten, Kästen).
  5. Serie Days: Mediale Montagen eines Tages. Digital- und Ölmalerei auf Leinwand.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 2002: bioreactor (Medienprojekt: Web, Performance, Installation, Malerei), Kunsthallen E-Werk


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Video Session zu Deleuze und Leibniz , [1], die Geste bei Flusser [2]
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.