Bendeniz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deniz Çelik alias Bendeniz (* 25. Juli 1973 in der Schweiz) ist eine bekannte türkische Popmusikerin.

Jugend[Bearbeiten]

Nachdem Deniz in der Türkei das Gymnasium Erenköy Kız Lisesi abgeschlossen hatte kehrte sie in die Schweiz zurück und besuchte zwei Jahre die Hochschule. Für einige Zeit spielte sie in der ersten türkischen Frauenfußballmannschaft Dostlukspor. Während dieser Zeit schrieb Deniz an einigen Kompositionen und spielte mit den Gedanken ihre Lieder zu veröffentlichen.

Karriere[Bearbeiten]

Zufällig traf Deniz einen Vertreter der Plattenfirma Raks Müzik Yapım und gemeinsam produzierten sie ihr erstes Album Bendeniz und veröffentlichten es im Jahre 1993. Auch dank des extravaganten Clips zum Song Ya Sen Ya Hiç wurde dieses Album mit fast einer Million verkauften Exemplaren ein großer Erfolg. Für den Soundtrack des sozialkritischen deutschen Films Kanak Attack von Feridun Zaimoğlu (2000; Regie: Lars Becker) wurde das Stück Sana Mı Kaldım aus ihrem 1996er Album Bendeniz III ausgekoppelt.

Deniz ist einer der türkischen Popstars vom Beginn der 90er, die sich bis heute haben behaupten können.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1993: Bendeniz 1
  • 1995: Bendeniz 2
  • 1996: Bendeniz 3
  • 1998: Bendeniz'den (dt.: Von Bendeniz)
  • 1999: Kurtulamiyorum (dt.: Ich konnte nicht befreit werden)
  • 2000: Bendeniz Şarkıları (dt.: Bendeniz' Lieder)(Best-Of-Album)
  • 2001: Zaman (dt.: Zeit)
  • 2003: Demedim mi (dt.: Habe ich es nicht gesagt?)
  • 2005: Aşk Yok Mu Aşk? (dt.: Gibt es keine Liebe?)
  • 2006: Degiştim (dt.: Ich habe mich verändert)

Siehe auch[Bearbeiten]