Belle Helene

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Hotel Belle Helene in Mykines.

Das Hotel-Restaurant Belle Helene (Haus von Schliemann) in Mykines in Griechenland wurde 1862 gegründet und ist seit fünf Generationen in Familienbesitz der Familie Dassis. Bereits wenige Jahre nach der Gründung diente sie als Unterkunftsort für die in der antiken Stätte Mykene tätigen Archäologen. Namensgeber und einer der ersten prominenten Gäste war Heinrich Schliemann während seiner dortigen Aufenthalte. Über Jahrzehnte hinweg war die Belle Helene nicht nur für Mykene, sondern auch für die Ebene von Argos bis hin nach Nafplio die einzige größere Herberge und diente so allen Antikenbegeisterten als zentrale Anlaufstelle in dieser Region. Nahezu alle namhaften Klassischen Archäologen wie auch viele prominente Personen aus Politik und Gesellschaft haben dieses Haus seit seiner Gründung besucht. Das Gebäude ist weitestgehend in seinem ursprünglichen Zustand erhalten und wurde nur im Zuge des Touristenbooms der 1980er-Jahre mit einem größeren Vorbau versehen. Zur Innenausstattung gehören auch zahlreiche alte Bilder von Ausgräbern, die in dieser Region tätig waren.

Die Gästebücher der Belle Helene reichen zurück bis in die 1890er-Jahre und dokumentieren seitdem ihre lebhafte Vergangenheit. Im Inneren sind zahlreiche Fotografien von prominenten Gästebucheinträgen für den heutigen Besucher aufgehängt, die einen kleinen Ausschnitt der umfangreichen Geschichte des Hauses bezeugen. Zu Gast in der Belle Helene waren unter anderem folgende Persönlichkeiten:

Archäologen: Heinrich Schliemann, Wilhelm Dörpfeld, A. J. B. Wace, Carl William Blegen, Georg Karo, Charles Picard, Gustav VI. Adolf König von Schweden, Axel Persson.

Historiker: Arnold Toynbee, N. G. L. Hammond, Steven Runciman, Eduard Meyer, Sir Kenneth Clark, Sir George Macauley Trevelyan.

Philologen und Linguisten: Michael Ventris, John Chadwick, Paul Friedländer, Rudolf Pfeiffer, Eduard Schwartz, Gilbert Murray, Otto Kern.

Schriftsteller: Agatha Christie, Virginia Woolf, William Faulkner, Henry Muller, Leonard Cottrell, Dilys Powell, Lawrence Durrell, Boris Vian, J.K. Rowling, François Mauriac.

Dichter: Alberto Moravia, Carles Riba, Allen Ginsberg, Salvatore Quasimodo, Sir Stephen Spender.

Philosophen und Soziologen: Herbert Marcuse, Jean-Paul Sartre, Helmuth Plessner, Lord Bertrand Russell.

Politiker: Edouard Herriot, Theodor Heuss, V. Auriol, Al. Degaspery, André Malraux, Heinrich von Brentano.

Bildhauer und Künstler: Henry Moore, Barbara Hepworth, Ben Nicholson, Winifred Nicholson, Sindey Nolan, Ludwig von Hofmann.

Naturwissenschaftler: Konrad Bloch, Edwin Herbert Hall, Fred B. Lund, Wilhelm Lange, Pradanta Chandra Mahalanobis, Carl Gustav Jung.

Schauspieler: Sir Alec Guinness, Charlton Heston.

Komponisten und Sänger: Arthur Rubinstein, Benjamin Britten, Achille-Claude Debussy, Birgit Nilsson.

Weitere: Louis-Nathanael Rothschild, Guy Rothschild, Erich Rothschild, Jacob Rothschild, Philipine de Rothschild, Hermann Göring, Josef Goebbels, Magda Goebbels, Heinrich Himmler, Albert Speer.

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

37.71923122.746752Koordinaten: 37° 43′ 9,2″ N, 22° 44′ 48,3″ O