Bahnhof Vert de Maisons

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vert de Maisons
Eingangshalle des Bahnhofs Vert de Maisons
Eingangshalle des Bahnhofs Vert de Maisons
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
IBNR 8703745
Kategorie 4
Eröffnung 1885
Lage
Stadt/Gemeinde Alfortville
Département Val-de-Marne
Region Île-de-France
Staat Frankreich
Koordinaten 48° 47′ 18″ N, 2° 25′ 56″ O48.78832.43219Koordinaten: 48° 47′ 18″ N, 2° 25′ 56″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Frankreich
i16i16i18

Der Bahnhof Vert de Maisons ist ein Bahnhof in Alfortville, gelegen an der Bahnstrecke Paris–Marseille.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof wurde 1885 eröffnet und war ursprünglich ein einfacher Haltepunkt. In den 1970er Jahren wurde das Eingangsgebäude abgerissen. 1978 wurde aus dem Haltepunkt Vert de Maisons ein Bahnhof. Im Jahr 1988 hielt ein Nahverkehrszug aus Melun an dem Bahnhof, nachdem die Notbremse von einer Passagierin gezogen wurde, weil die Station nach einem Fahrplanwechsel kurz zuvor nicht mehr von dem betreffenden Zug regulär bedient wurde. Dies löste unter anderem das Zugunglück am Gare de Lyon aus.

Architektur[Bearbeiten]

Der Bahnhof ist recht einfach ausgestattet. Es existiert ein Zugangsgebäude zu den Gleisen, früher war auch ein größeres Empfangsgebäude vorhanden.

Verkehr[Bearbeiten]

Fernzug Einfahrt im Bahnhof
Bahnsteige

Heute wird der Bahnhof von der Linie D des Réseau express régional d’Île-de-France, dem S-Bahn-System des Großraums Paris, bedient.

Zukunft[Bearbeiten]

Künftig soll der Bahnhof Halt der roten Linie des Grand Paris Express werden.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Le supermétro, c’est parti au sud! – Le Parisien – Bérengère Lepetit – 6. Juli 2011
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.