Bahnhof Frankfurt (Main) Gateway Gardens

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bahnhof Frankfurt (Main) Gateway Gardens ist das Projekt eines S-Bahn-Haltes, der die Bürostadt Gateway Gardens ab dem Fahrplanwechsel 2019/2020 im Dezember 2019[1] an die S-Bahn Rhein-Main anschließen soll.

Vorhaben[Bearbeiten]

Bis 2019[2] soll die Flughafenschleife Frankfurt zwischen dem Flughafen Regionalbahnhof und dem Bahnhof Stadion auf eine neue Trasse verlegt werden, um die Bürostadt Gateway Gardens mit dem geplanten Halt Frankfurt (Main) Gateway Gardens erschließen zu können.[3] Erwartet werden 14.000 Fahrgäste pro Tag, die den Halt nutzen.[4]

Der Haltepunkt soll am nördlichen Rand von Gateway Gardens entstehen. Gebaut werden soll eine nach oben offene Haltestelle in Tiefenlage.[5][Anm. 1] Sie soll einen Mittelbahnsteig erhalten, der auch mit Rolltreppen und Aufzügen an die Straßenebene angeschlossen werden wird.[6]

Das Planfeststellungsverfahren ist durchgeführt, Baurecht besteht und die Finanzierung ist gesichert. Gerechnet wird mit Kosten in Höhe von 223 Mio. Euro.[7] [veraltet]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. pd/fsch: Gateway Gardens in Frankfurt mit S-Bahn-Anschluss
  2. sabu: S-Bahn-Station kommt
  3. NN: Nächster Halt
  4. pd/fsch: Gateway Gardens in Frankfurt mit S-Bahn-Anschluss
  5. NN: Nächster Halt
  6. sabu: S-Bahn-Station kommt
  7. pd/fsch: Gateway Gardens in Frankfurt mit S-Bahn-Anschluss

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Anders: sabu: S-Bahn-Station kommt. Danach soll der Halt „unter der Bessie-Coleman-Straße“ zu liegen kommen. Von der Anlage einer unterirdischen Station berichtet auch: pd/fsch: Gateway Gardens in Frankfurt mit S-Bahn-Anschluss.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

50.0565578.594083Koordinaten: 50° 3′ 23,6″ N, 8° 35′ 38,7″ O