Bahnhof Frankfurt-Fechenheim

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankfurt-Fechenheim
Bahnhof Frankfurt-Fechenheim (Hessen)
Red pog.svg
Daten
Betriebsstellenart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung FFFH
Eröffnung vsl. Dezember 2016
Lage
Stadt/Gemeinde Frankfurt am Main
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 7′ 48″ N, 8° 45′ 20″ O50.138.75561Koordinaten: 50° 7′ 48″ N, 8° 45′ 20″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Hessen
i11i16i16i18

BW Der Bahnhof Frankfurt-Fechenheim ist ein geplanter Bahnhof am nordöstlichen Ende des Frankfurter Stadtteils Fechenheim. Er soll im Zuge des viergleisigen Ausbaus der heutigen Bahnstrecke Frankfurt–Hanau zwischen dem Bahnhof Frankfurt (Main) Ost und dem Hanauer Hauptbahnhof errichtet werden. Der Bahnhof ist Teil der Planungen für die Nordmainische S-Bahn zwischen der Konstablerwache, dem Frankfurter Ostend, Maintal und Hanau.

Geschichte[Bearbeiten]

Pläne für den Bau der nordmainischen S-Bahn reichen bis in das Jahr 1985 zurück. Im Januar 2008 entschloss sich der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main – in Absprache mit der Deutschen Bahn AG, der Hafenbahngesellschaft Frankfurt (HBG) und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) – zur Vorplanung eines S-Bahn-Haltepunktes in Frankfurt-Fechenheim. Dieser S-Bahn-Haltepunkt wird voraussichtlich den jetzigen Fechenheimer Bahnhof, den Bahnhof Frankfurt-Mainkur, ersetzen. Mit den Hauptbauarbeiten des Gesamtprojekts soll frühestens Ende 2021 begonnen werden.

Lage[Bearbeiten]

Der S-Bahnhof Fechenheim befindet sich etwa einen Kilometer westlich des heutigen Bahnhofs Mainkur am voraussichtlichen Streckenkilometer 58,3 der nordmainischen S-Bahn. Er liegt zwischen der Cassellastraße und der verlängerten Ernst Heinkel-Straße. Damit würde der Haltepunkt ein stärker frequentiertes Einzugsgebiet erschließen.[1]

Betrieb[Bearbeiten]

Geplant ist ein 30-Minuten-Takt in der Nebenverkehrszeit, welcher zu einem 15-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit ausgedehnt werden soll. Der Main-Kinzig-Kreis und Hanau fordern einen durchgehenden 15-Minuten-Takt.

Linien
Frankfurt Ost Eisenbahn S 10
Nordmainische S-Bahn
Maintal West

Weblinks[Bearbeiten]

  • Vorlage M 10 2008 des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main zur Lage der S-Bahn-Station Fechenheim.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Übersichtsplan, abgerufen am 4. Oktober 2011
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.