Axel G. Sturm

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Axel G. Sturm (* 8. Juli 1950 Köln-Lindenthal) ist ein deutscher Journalist und PR-Fachmann.

Karriere[Bearbeiten]

Nach dem Abitur am Montessori-Gymnasium in Köln studierte er Rechtswissenschaften, Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität zu Köln. Noch während seines Studiums wechselte er zum Westdeutschen Rundfunk Köln, wo er dem damaligen Hauptabteilungsleiter Fernsehen ‚Wissenschaft und Erziehung‘ Friedrich W. Räuker assistierte und erste Erfahrungen als Redakteur sammelte. Während des Wahlkampfes 1976 arbeitete Sturm als Pressesprecher der damaligen stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Helga Wex. Anfang 1977 kehrte er als Redakteur der Hörfunksendung Mittagsmagazin wieder zum WDR zurück. In den Folgejahren arbeitete er als freier Autor für die WDR-Sendungen ‚Quintessenz‘ , ‚Hier und Heute‘ sowie als Producer der Hörfunksendung ‚Funkhaus Wallrafplatz‘ (WDR) und des Zeitfunks des Deutschlandfunks.

Ende der 1970er Jahre folgte Sturm dem Ruf des damaligen Capital-Chefredakteurs Johannes Gross und schrieb diverse Beiträge für das Wirtschaftsmagazin. Zeitgleich etablierte sich Sturm als freier Autor für weitere Printmedien wie etwa Handelsblatt, DM, Flug Revue und andere. 1982 wechselte er in die Öffentlichkeitsarbeit. Als PR-Berater machte sich Sturm mit seiner Firma sturm : pr speziell im Bereich der Pharma-PR einen Namen. Er prägte die öffentlichen Auftritte vieler Blockbuster-Medikamente führender deutscher Pharmaunternehmen wie etwa Bayer, Madaus, Boehringer Ingelheim und Merck, Darmstadt. Ab 2005 widmete sich Sturm, der sich aus dem operativen PR-Geschäft zurückgezogen hatte, ausschließlich dem Börsengeschäft. Heute engagiert sich Axel G. Sturm als Großaktionär und Präsident der europäischen Aktionäre einer der weltgrößten Kupfer-, Gold- und Silberminen, der anglo-australischen Bougainville Copper Limited. Unter seiner Federführung entstand mit derzeit annähernd 800 Seiten der wohl umfangreichste Internetauftritt einer unabhängigen Aktionärsgruppierung weltweit.

Sturm lebt seit 1999 im Fürstentum Andorra sowie zeitweise in Südostasien.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.