Avocado Store

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Avocado Store ist ein großer Online Marktplatz für Eco Fashion und Green Design. Händler können dort nachhaltige Produkte aus allen Kategorien vertreiben. Die Gründer Philipp Gloeckler und Stefan Uhrenbacher haben die Vorstellung, allen Anbietern grüner Produkte eine gemeinsame Plattform zu bieten. Der Konsument hat den Vorteil schnell und unkompliziert sein nachhaltiges Wunschprodukt zu finden. Momentan sind die Kategorien Damenmode, Herrenmode, Babys und Kinder, Taschen, Wohnen, Büro, Küche, Essen und Trinken, Gesundheit und Pflege und Lesen vertreten.

Um bei Avocado Store Produkte verkaufen zu können, müssen die Anbieter mindestens eines von zehn aufgestellten Kriterien erfüllen.

Inhaltsverzeichnis

Kriterien[Bearbeiten]

Anbieter bei Avcoado Store werden dazu angehalten, die komplette Produktionskette möglichst offen und nachvollziehbar darzulegen. Um dies zu erleichtern gibt es zehn Kriterien, die für jedes Produkt abgeglichen werden müssen. Viele Anbieter produzieren ihre angebotenen Produkte fair und sozial. Der Herstellungsprozess beginnt schon bei den Rohstoffen. Diese sollen möglichst aus zertifiziert biologischem Anbau stammen. Made in Germany, Cradle to Cradle und eine ressourcenschonende, CO2 –sparende und schadstoffreduzierte Herstellungsweise sind weitere Kriterien. Recycelte und Recycelbare Produkte können ebenso bei Avocado Store angeboten werden, wie vegane Produkte. Wichtig ist, dass mindestens eines der Kriterien erfüllt ist. Neben Siegeln (z.B. GOTS-Textilsiegel oder FSC-Siegel) sorgt vor allem die offene Darlegung der Produktionskette der Händler für Transparenz und schafft so auch Druck für die Hersteller herkömmlicher Produkte, sich den nachhaltigen Standards anzupassen.

Eco Fashion[Bearbeiten]

Den größten Bereich innerhalb des Avocado Stores nimmt der Bereich der Eco Fashion ein. Für Frauen, Männer und Kinder gibt es alles an Bekleidung, was man braucht, nur eben in einer nachhaltigen Alternative. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Textilsiegel, wie das GOTS-Siegel oder das Oeko-Tex Siegel an Bekanntheit gewonnen haben und der Verbraucher die Vorteile der Siegel erkennt. Gerade viele junge Modelabels achten auf eine nachhaltige Produktion und um die Zertifizierung durch Textilsiegel. Inzwischen kann man von der Umstandsmode über Babykleidung bis hin zu veganen Highheels oder Sneakern alles zertifiziert bekommen.

Händler[Bearbeiten]

Die Händler bei Avocado Store sind Hersteller, Vertreiber oder Designer von nachhaltigen Produkten, die von der Marktplatz-Idee profitieren. Durch den Zusammenschluss vieler kleiner Anbieter gewinnen alle. Gegen eine einmalige Anmeldegebühr und eine monatliche Marktplatzgebühr können Produkte eingestellt und verkauft werden. Beim Verkauf jedes Produktes wird eine Provision an den Avocado Store bezahlt. Händler, die keinen Onlineshop haben, können sich so auf Avocado Store eine Onlinepräsenz gestalten.

Konsument[Bearbeiten]

Der Kunde hat den Vorteil, dass er durch das Marktplatz-Konzept eine einmalige Auswahl an nachhaltigen Produkten mit öko-sozialem Mehrwert hat. Durch die Prüfung der Kriterien, ist jedes Produkt geprüft und der Kunde kann nachlesen, warum und wie ein Produkt nachhaltig ist. Ähnlich wie bei anderen Portalen wie Amazon oder Ebay können Produkte kommentiert oder bewertet werden. Dies sorgt ebenfalls für Transparenz und Glaubwürdigkeit. Das Marktplatzmodell fördert außerdem den Einzelhandel, indem kleinere Hersteller durch eine größere Plattform gefördert werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.