August Bitschofsky

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Bitschofsky (Αυγουστίνος Βισοφσκης) (* 15. Juli 1936) ist ein ehemaliger österreichischer Bankmanager.

Leben[Bearbeiten]

August Bitschofsky wurde als Sohn griechischstämmiger Eltern in Makedonien geboren und zog mit seiner Familie kurz darauf nach Wien. Nach seiner Ausbildung (u.A an der Wiener Handelsakademie) wurde er 1955 in die Österreichische Länderbank AG berufen, wo er zunächst im Kundengeschäft am Schalter der Fremdwährungsbuchhaltung arbeitete. Nach seinem Wechsel in die Revision in den 1970er Jahren wurde Bitschofsky Leiter-Stellvertreter und Schließlich Direktor der Betriebsrevision. Bitschofskys Rolle erwies sich nach dem Rücktritt des Länderbank Vorstandes um Herbert Cordt und Manfred Drennig als wichtig, da seine Abteilung die wichtigste Abteilung nach den Befugnissen des Vorstandes war, so war Bitschofsky bei den Verhandlungen und im Laufe der Fusion der ÖLB und Zentralsparkasse zur heutigen Bank Austria federführend. Bis 1996 war Bitschofsky weiterhin für die Bank Austria Revision als Leiter tätig, später neben Dr. Karl Pour. Seit seiner Pensionierung ist August Bitschofsky leidenschaftlicher Hobbykünstler. Er ist verheiratet und lebt in Wien.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.