Antitranspirante Präparate

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schraubenschlüssel-Symbol Dieser Artikel oder Abschnitt ist werbend geschrieben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Neu entwickelte Antitranspirantien sind optimale Gegenmittel für ein sicheres Gefühl bei starken Schwitzattacken. Effektive Präparate erfüllen ihre Aufgabe nicht ausschließlich auf schweißhemmender Basis, sondern verhindern das Wachstum von Bakterien im frühen Stadium und reduzieren punktgenau die Schweißproduktion. Eine Vielzahl von Menschen leidet unter übermäßigem Schwitzen. Bei extremer Schweißbildung helfen verschiedene medizinische Anwendungen wie Botox-Behandlungen bis hin zur Operation. Menschen, die nicht unter krankhafter Schweißproduktion leiden, sind mit wirkungsvollen Antitranspirantien auf der sicheren Seite.

Aluminiumchlorid in hoher Konzentration[Bearbeiten]

Die Zusammensetzung macht den Unterschied zwischen konventionellen Deos und speziellen Antitranspirantien. Antitranspirante Präparate enthalten Aluminiumchlorid in hohen Konzentrationen, Deodorants dagegen in weit weniger hohen Dosen. Kunden sollten beim Kauf auf Qualität und reine Antitranspirantsmittel achten, die einen Aluminiumchlorid-Anteil von mindestens 20 Prozent haben. Wer unter starker Schweißbildung leidet, sollte von parfümierten Deos Abstand nehmen. Die Mehrzahl reiner Antitranspirantien enthält keine Parfüm-Zusätze, die Wirkung ist langfristig effektiv. Getestete Antitranspirantsmittel gibt es in flüssiger Form, als praktisches Spray für die Tasche oder als Creme.

Anwendung[Bearbeiten]

Ein Antitranspirant entfaltet seine volle Wirkung, wenn es vor dem Schlafengehen auf die saubere Haut aufgetragen wird. Es geht nicht darum, Schweißgeruch zu überdecken, wie das bei herkömmlichen Deodorants der Fall ist, sondern die Schweißdrüsen zu beruhigen und an übermäßiger Schweißproduktion zu hindern. Nachts können sich die Wirkstoffe am besten entfalten und in die Haut eindringen. Anwender sollten Antitranspirantien grundsätzlich dünn auftragen, denn es kommt nicht auf die Menge an. Allerdings müssen Verbraucher mit leichtem Juckreiz rechnen, bedingt durch einen besonders hohen Aluminiumchlorid-Anteil. Besonders hautschonend sind Präparate auf Gel-Basis. Starke Schwitzer, die ein reines Antitranspirant verwenden, sollten schon nach gut drei Tagen die positive Wirkung spüren und freuen sich über fleckenlose Kleidungsstücke.