Annette Gonserowski

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Annette Gonserowski (* 27. August 1949 in Lüdenscheid) ist eine deutsche Autorin und Lyrikerin.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Annette Gonserowskis Gedichte wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt und zu Liedern vertont. Sie wurden in Anthologien des In- und Auslands, in Schulbüchern, Zeitschriften und Zeitungen, Kalendern, im Internet und im Rundfunk und Fernsehen publiziert. Live-Interviews wurden in verschiedenen Rundfunkanstalten in Deutschland und Spanien ausgestrahlt. Ihr Gedicht „Du“ wurde im Jahr 2005 an der Universität Ostrava (Tschechien) in eine szenische Lesung einbunden und von Studenten des Lehrstuhls für Germanistik aufgeführt.

Maler malten Bilder zu ihren Gedichten oder integrierten ihre Lyrik in ihren Werken, so zuerst John Brogden (Dortmund). Gonserowski arbeitet auch mit bildenden Künstlern zusammen, so mit den Malerinnen Claudia Ackermann, Rengha Rodewill und Sabine Kramer. 2005 wirkte sie mit bei dem Projekt „Vor der Stille" von Sigrid Sigurdsson im Osthaus Museum, Hagen. Im Jahr 2006 beteiligte sie sich an dem Projekt „The-bathing-cap-society“ der Künstlerin Ursula Pahnke-Felder (Venlo, Niederlande).

Seit 1989 ist Gonserowski Inhaberin des Goki-Verlags, der es sich zur Aufgabe macht, unbekannte Autoren zu fördern. Schwerpunkt des Verlags, in dem jährlich 1-2 Publikationen erscheinen, sind Lyrik, Erzählbände und CD-Produktionen mit klassischer Gitarrenmusik. Ihre eigenen Werke erscheinen seitdem ebenfalls in diesem Verlag.

Sie ist Vorstandsmitglied im Autorenkreis „Ruhr-Mark e.V.“ in Hagen, dem sie 1982 beigetreten war, und Mitglied des Künstlerkreises „Kultur pur“.

Annette Gonserowski lebt in Kierspe im Sauerland und an der Costa Blanca. Sie veranstaltet regelmäßig Lesungen in Deutschland und Spanien, häufig zusammen mit dem Konzertgitarristen Andreas Koch.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur 2006
  • 1. Preis beim Literaturwettbewerb „Bäume“ der Hauptschule der Stadt Halver 2001
  • Mehrfach „Gedicht der Woche“, „Buch der Woche“ und „Gedicht des Monats“ auf Seiten des Internets. u a. bei seelenfarben.de, lyrikecke.de, gedichte-traumland.de, thyla.de

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.