Anne Smedinghoff

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anne T. Smedinghoff (* 1. Juni 1987 in Chicago, Illinois; † 6. April 2013 in Qalat, Afghanistan[1]) war eine US-amerikanische Diplomatin.[2]

Leben[Bearbeiten]

Smedinghoff wuchs in River Forest Township in Cook County, Illinois auf.[3] In Illinois besuchte sie vier Jahre lang die Fenwick High School in Oak Park[4], bevor sie im Frühjahr 2006 ein International Relations Studium an der Johns Hopkins University in Baltimore begann.[5] Dort arbeitete sie nebenbei als Legal Assistant für die Kanzlei Hopkins & Associates, bevor Smedinghoff von Mai bis August 2008 ein Praktikum beim U.S. Department of Justice absolvierte.[6] In dieser Zeit arbeitete sie zudem für die Hilfsorganisation 4K for Cancer und organisierte 2009 eine Cross-Country-Radtour im Estes Park, für den Kampf gegen Krebs. Nachdem sie im Mai 2009 ihren Bachelor machte, wurde sie 2010 Volunteer für den United States Foreign Service in Venezuela.[7] Die Tätigkeit übte sie zwei Jahre aus, bevor sie im Juli 2012 als Diplomatin für das auswärtige Amt in Kabul, Afghanistan arbeitete.[8]

Tod[Bearbeiten]

Smedinghoff starb am 6. April 2013 bei einem Autobombenanschlag in der afghanischen Provinz Zabul. Die Diplomatin war mit einem Fahrzeugkonvoi an der Grenze zu Pakistan unterwegs, um in der Provinzhauptstadt Qalat eine Schule zu eröffnen.[9] Sie starb zusammen mit fünf weiteren US-Bürgern, als ein Sprengsatz detonierte[10], welcher dem Provinz-Gouverneur Mohammed Aschraf Naseri galt. [11] Kurz nach dem Anschlag bekannte sich die radikal-islamische Taliban zu dem Anschlag.[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.