Andyconda

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andyconda ist der Spitzname von Andreas Schmidt. Andreas ist Diplom-Sportwissenschaftler und leitet seit 2001 die Europäische und Internationale Luta Livre Organisation.

Seine innovativen Lernprogramme führten zu einer weiten Verbreitung des brasilianischen Ringkampfstils. Andreas bekam als erster Nicht-brasilianer bereits 2001 in Rio de Janeiro den schwarzen Gürtel im Luta Livre verliehen. Als Wettkämpfer wurde er 8-facher Europameister im Submission Wrestling und vertrat als erster Deutscher sein Land bei den Weltmeisterschaften des Abu Dhabi Combat Clubs (ADCC) im Submission Fighting.

Biographie[Bearbeiten]

Andreas begann seine Kampfsportkarriere 1982 mit Judo und konnte als Jugendlicher hier auch seine ersten Wettkampferfolge verzeichnen. Er erweiterte sein kampfsportliches Spektrum später im Jiu-Jitsu, Ju-Jutsu, Karate, Wing Chun, Jeet Kune Do, Muay Thai, und kam 1995 über seinen Lehrer und Mentor Daniel D' Dane zum Luta Livre, was er dann in Kombination zu seinem Hochschulstudium im Bereich der Sportwissenschaften in Nachhaltigkeit betrieb. 2001 wurde Andreas der Meistergrad im Luta Livre verliehen. Er gründete als Diplom-Sportwissenschaftler die Europäische und die Internationale Luta Livre Organisation um diesen Kampfstil zu verbreiten.

Andreas bildet seit 2002 verschiedene Polizeieinheiten und Kommandos in Techniken zur Eigensicherung und Festlegetechniken aus.

Eine weitere Spezialität des Sportwissenschaftlers besteht in dem Training mit Kettlebells (Rundgewichten) und Bulgarian Bags, sowie verschiedenen Krafttrainingsgeräten, die ein kreatives Training ermöglichen. Im Rahmen der Organisation für Funktionelle Fitness FITALO unterrichtet er gemeinsam mit Carsten Wiedemann Sportler und Aktive.

Andreas leitet seit 2005 die Sportschule Köln, in der er Seminare und regelmäßige Trainingseinheiten im brasilianischen Luta Livre und dem FITALO Training veranstaltet.


Externe Links[Bearbeiten]

[1]

[2]


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.