Andrea Wisniowski

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Wisniowski 2012 bei einer Lesung in Nürnberg

Andrea Wisniowski, (* 3. Dezember 1949 in Bukarest) ist eine deutsche Schriftstellerin und Publizistin.

Biographie[Bearbeiten]

Andrea Wisniowski studierte Germanistik und Literaturwissenschaft an den Universitäten Bukarest, Heidelberg und Würzburg. Erste Gedichte schrieb sie bereits während ihrer Jugendjahre. Ab 1973 veröffentlicht sie eigene und von ihr übersetzte Lyrik und betätigt sich als freie Autorin für Rundfunk und Presse. Andrea Wisniowski bereiste mehrere Länder in Afrika, Europa und Asien. Ihre Eindrücke widerspiegeln sich in ihren Essays und Kurzgeschichten, in deren Mittelpunkt stets die Menschen und deren Gefühlswelt stehen. 2005 nahm sie an den Nürnberger Autorengesprächen teil. Andrea Wisniowski publiziert in der ZEIT sowie in der Frankfurter Rundschau und ist Autorin des Buches Debes mit Holzkeule.

Reisen[Bearbeiten]

 
Andrea Wisniowski - während der Arbeit an der Erzählung "Die Sandalen Afrikas". Maralal, Kenia

Italien, Polen, Ägypten, Marokko, Kenia und Indien sind die Länder, in denen unvorhergesehene Begegnungen die literarische Arbeit von Andrea Wisniowski am stärksten geprägt haben, Begegnungen mit Menschen aus den unterschiedlichsten Gesellschaftschichten. Im Norden Kenias beschäftigte sie sich mit den mündlichen Überlieferungen von Sagen und Legenden, mit den Sitten und Bräuchen der Samburu. In Neapel, Pozzuoli, Bari und Livorno entstanden ihre stimmigen Kurzgeschichten aus dem italienischen Alltag, in Alexandrien, Siwa, Fès und Rissani ihre schicksalhaften Erzählungen über marokkanische und ägyptische Berber. Seit 2006 beschäftigt sich Andrea Wisniowski unter anderem mit Deutungen der Yogasutras des Patanjali und der Vachanas moderner kannadischen Poeten in Karnataka sowie mit Deutungen alter Vachanas der Gurus und Yogis der Lingayats.

Literatur[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.