Andre Makus

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andre Makus (* 1979 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Schlagersänger mit der Musikrichtung Schlager.

Leben[Bearbeiten]

Andre Makus ist ein deutscher Schlagersänger und wohnte bis Anfang 2018 in Gelsenkirchen-Buer. Seit Februar 2018 ist seine Wahlheimat Köln am Rhein.

Nach vielen Jahren der Musikleidenschaft und unzähligen Auftritten war es endlich an der Zeit, dass ANDRE MAKUS nun auch seinen 1. eigenen Song präsentierte: "Der Maskenball ist vorbei. Jedes Date ging voll daneben, bevor ich schwebte kam der Fall – schöner Schein und nichts dahinter – das war der reinste Maskenball…" Der Song stammt von den Komponisten ROLF FRAUENRATH & TOMAS MARKS (bekannt aus PRO 7 Popstars), die unter anderem schon Kompositionen für Marco Kloss, Peter Sebastian, Joey & Eddie u.v.m. produzierten. Andres Debüt-Single wurde von MIKE THÜNER im Hause 25 Hours Music produziert. Thüner komponierte und produzierte u.a. auch schon für Anna-Maria Zimmermann, PAT, Tommy Fischer und die legendären Jacob Sisters. Mehrere Wochen lang war die Single aus sämtlichen Charts nicht mehr wegzudenken und gut platziert. Der Song ist auf zahlreichen Samplern erschienen (z.B. BALLERMANN MEGAMIX 1/2015, HITPARADE DES DEUTSCHEN SCHLAGERS, HITPARADE DER SCHLAGERSTARS 2014, XL SCHLAGERPARTY, SCHLAGER KARNEVAL, FRÜHLINGS SCHLAGER 2015, OSTERPARTY 2015 …).

Auf den Tanzflächen in Discotheken deutschsprachiger Länder, auf Mallorca, den Kanaren u.v.m. wird zu „Der Maskenball ist vorbei“ ordentlich gefoxt. "DER MASKENBALL IST VORBEI“ – Pünktlich zum Karnevalsende 2014 präsentierte ANDRE MAKUS seinen zeitgemäßen Tänzflächenkracher als Debüt-Single, welche seit dem 14.03.2014 über das Label FIESTA RECORDS in allen Downloadportalen erhältlich ist. Seit dem 17.04.2015 ist Makus´ Debüt-Single zusätzlich im flotten "Opening Dance Mix" überall als Download erhältlich. Daraufhin knüpfte Makus an seinen ersten Erfolg direkt mit seiner zweiten eigenen Single „Die zarteste Versuchung“ an. Moderner und tanzbarer Discofox-Sound lässt auch zu diesem Song jedes Schlagerherz höher schlagen. Die Hookline ist am Anfang des Titels sofort erkennbar und macht ihn unverwechselbar. Auch beim Text waren die Autoren sehr kreativ. Wortspiele wie beispielsweise in der ersten Strophe „ Ich lieb Dich nicht, weil Du bist wie Du bist, sondern weil ich dann bin wie ich bin, wenn ich bei Dir bin…“ laden zudem dazu ein, genau auf den Text zu achten. Im WETCAT STUDIO by Jörg Lamster wurde der Song produziert. In dieser Schlagerschmiede produzieren u.a. auch bekannte Schlagergrößen wie beispielsweise G.G. Anderson, Die Wildecker Herzbuben, Irene Sheer. Die Autoren sind Peter Birkholz und Wolfgang Arnold-Winter. Letzterer ist wohl besser bekannt als Anton Klopotek mit seinem Hit „Weisse noch…“. Alles fing Anfang der 1990er Jahre an bei einer Talentshow beim „Kartoffelfest“ in Gelsenkirchen/ Buer-Hassel. Andre Makus sang damals von Jürgen Drews „Ein Bett im Kornfeld“. Er hatte richtig Blut geleckt und dachte sich: „Das ist mein Leben“ und arbeitete kräftig an seiner Musikkarriere. Es folgten zahlreiche Auftritte auf Stadtfesten und diversen Veranstaltungen in seiner Heimatstadt und in der gesamten Metropole Ruhr. Von diesen Tagen an war Andre Makus von der regionalen Musikszene nicht mehr wegzudenken. Sein Künstlername ANDRE MAKUS entstand schon in frühen Jahren, als er den Druckfehler "Gus Makus" auf einem CD-Cover sah, anstatt "Gus Backus". Da dachte er sich: "Das wäre doch ein guter Künstlername". 1996 spielte Andre Makus mit bei dem Weihnachtsmärchen „Der Kröterich von Krötinhall“ (in der Regie von Til Stief) am Gelsenkirchener Schillertheater (heute MiR; Musiktheater im Revier). Andre spielte insgesamt 180 Vorstellungen in dieser Vorweihnachtszeit. Darauf folgten zahlreiche Engagements beim Gelsenkirchener "Hinterhoftheater" im Ortsteil Bulmke-Hüllen unter der Leitung von Kurt Matenia. Zudem war Andre Makus auch Dauergast bei der Silvestergala von Anke Sielhoff im Schillertheater in der Gelsenkirchener Altstadt. 1996 moderierte Andre Makus einmal in der Woche die Radio-Sendung „Hömma um Sechs“ beim örtlichen Lokalsender „Radio-Emscher-Lippe“ für die Städte Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop. Er konnte zahlreiche Schlagerstars für spannende Interviews gewinnen. Zu den Schlagergrößen gehörten z.B. Rex Gildo, Drafi Deutscher, Cindy & Bert u.v.m. Seit dem Sommer 2015 erscheint Andre Makus´ “Kolumne rund um die Schlagermusik“ in den monatlichen Ausgaben des City-, Szene- & Lifestylemagazins 100% BUER. Das Magazin ist online sowie an über 400 Auslagestellen in und um Gelsenkirchen-BUER erhältlich. Auf ein ganz spezielles musikalisches Ereignis blickt Andre Makus im Sommer 2013 zurück. Im Stadion Gladbeck in der Nähe des Schlosses Wittringen spielte nämlich zu dieser Zeit der “GOLDBUBE”. Die Autorin Kira Schmidt las dort die Bergmannsgeschichte “Goldbube”, bei dieser Andre Makus dann im Stadion für die “musikalische” Unterhaltung sorgte. Die spannende Reise dreier Kumpel auf der ehemaligen Zeche Bergmannsglück in Gelsenkirchen/ Buer-Hassel beeindruckte die Zuhörer sehr, und Andre Makus sang mit ihnen dazu altbekannte, themenbezogene Schlager. Im Sommer 2010 hatte Andre Makus mit der von ihm ins Leben gerufenen "Tour de Buer" in seiner geliebten Heimat viel Erfolg. Er belebte mit seinem abwechslungsreichen Partykonzept die vielfältige Buersche Gastronomiewelt mit Live-Gesang und flotten Beats. Er zeigte mit seiner Tour, dass Nachtschwärmer besonders im Gelsenkirchener Stadtnorden, genauer gesagt im Ortsteil Buer, voll auf ihre Kosten kommen und hier die Emschermetropole äusserst viel zu bieten hat. "Ich gebe Gelsenkirchen mein Gesicht, weil diese Stadt viele interessante Gesichter hat, unter anderem meins." -Andre Makus- Mit dieser Begründung gewann Andre Makus 2013 den Wettbewerb „DEIN GEsicht für Gelsenkirchen“ für das imposante Mobile im Atrium des neuen Hans-Sachs-Hauses in der Gelsenkirchener Altstadt. Mehr als 130 Einsendungen machten es der Jury schwer, neben Andre Makus´s auch noch 27 weitere Gesichter auszuwählen. Das neue Hans-Sachs-Haus war und wurde wieder Treffpunkt des öffentlichen Lebens in Gelsenkirchen. Mitten im lichtdurchfluteten Atrium kommen die Menschen zusammen und wird Gelsenkirchen ganz persönlich: Hier zeigt Gelsenkirchen sein Gesicht. Als riesiges Sinnbild dafür hängt im Atrium das Mobile, das die Künstlerin Katharina Marg entworfen hat. Auf vier großen (4 mal 2 Meter groß) und 24 kleineren (1 mal 1 Meter groß) Tafeln begrüßen seine Gesichter die Gäste im neuen Hans-Sachs-Haus. Die Tafeln zeigen in schwarz-weiß echte Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener. Somit zählt Andre Makus stolz zu den „wahren Botschaftern der Stadt“ und engagiert sich nicht nur ausschließlich musikalisch für seine Heimat. Im Sommer 2011 begründeten Andre Makus und sein Freund nach knapp 13 Jahren glücklicher Beziehung ihre Lebenspartnerschaft. Die 2 setzten damit ein „politisches Zeichen“ für mehr Toleranz in der Stadt, dem Land und auch in der Musikbranche. Der zu dieser Zeit amtierende Gelsenkirchener Oberbürgermeister, Frank Baranowski, hat es sich nicht nehmen lassen und vollzog sogar persönlich die standesamtliche Begründung auf Schloss Horst im gleichnamigen Ortsteil. Von der Presse wurden Andre und sein Partner liebevoll „Die Prinzen von Buer“ betitelt.

Discographie:

Der Maskenball ist vorbei (VÖ 14. März 2014) Label 02000 Fiesta Records Der Maskenball ist vorbei ( Opening Dance Mix) (VÖ 17. April 2015) Label 02000 Fiesta Records

Die Zarteste Versuchung (VÖ 24. April 2015) Label 02000 Fiesta Records Die Zarteste Versuchung (Acoustic Love Mix ) (VÖ 24. April 2015) Label 02000 Fiesta Records

Männer können weinen (VÖ 29. August 2015) Label 02000 Fiesta Records

Einmal ja, einmal nein (VÖ 27. November 2015) Label 02000 Fiesta Records

Komm in mein Nest (VÖ 18. März 2016) Label 02000 Fiesta Records

Sommerfeeling (VÖ 5. August 2016) Label 02000 Fiesta Records

Sommerfeeling (Summer Dance Mix) (VÖ 5. August 2016) Label 02000 Fiesta Records

Der beste Mix (VÖ 26.Mai 2017) Label 02000 Fiesta Records

Gefällt mir gut (VÖ 31. August 2018) Label 02000 Fiesta Records

Datei:Https://www.google.de/search?q=andre+makus&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi8voPnoeTaAhWOyqQKHViUD3sQ AUICigB&biw=1366&bih=620== Weblinks ==

Facebook icon.svg Andre Makus bei Facebook
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.